Jutta Turba (Projektverantwortliche) und Bürgermeisterin Lena Herget. Fotograf: © Stadt Reichelsheim - Fourier

„Unsere Vereine brauchen ebenso Raum für ihre Aktivitäten, wie viele Bürgerinnen und Bürger für Familienveranstaltungen und Feste. Mir ist es wichtig, dass wir in jedem Stadtteil ein modernes und gut nutzbares Bürgerhaus als Begegnungsstätte und Treffpunkt vorhalten. Dafür müssen wir regelmäßig in diese Infrastruktur investieren, so wie wir es gerade hier in Dorn-Assenheim machen“, berichtet Reichelsheims Bürgermeisterin Lena Herget im Rahmen einer Baustellenbegehung in der Sport- und Festhalle in Dorn-Assenheim. 

Fotos: Freie Wähler Reichelsheim

Am vergangenen Donnerstag, den 1. Februar 2024, versammelte sich in Reichelsheim in der goldenen Wetterau ein vielfältiges Publikum im Bistro Cockpit, um den Neujahrsempfang der Freien Wähler zu feiern. Diese Veranstaltung war nicht nur ein Treffpunkt für Mitglieder der Freien Wähler, sondern auch für Handwerker, Landwirte und Vereinsvertreter, einschließlich Mitglieder anderer Parteien. Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten Wetteraukreis sowie aus dem Hochtaunus-Kreis, Gießen und Frankfurt.

Durch ein Kellerfenster verschaffte sich ein Dieb gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Goethestraße und verursachte dabei einen etwa 500 Euro hohen Schaden.

Am 31. Januar wartet ein abwechslungsreicher und informativer Abend auf alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Reichelsheim. Stadtverordnetenvorsteher Holger Strebert und Bürgermeisterin Lena Herget laden um 19:30 Uhr ins Bürgerhaus nach Weckesheim zur Bürgerversammlung mit Neujahrsempfang ein.

In den frühen Morgenstunden am Dienstag drangen Diebe in den Rewe-Markt in der Eichenstraße ein. Sie brachen die Eingangstür um 02.07 Uhr auf und machten sich sogleich am Zigarettenregel zu schaffen. Aus diesem ließen sie eine bisher nicht bekannte Menge an Zigaretten mitgehen. Der Einbruch dauerte lediglich wenige Minuten.

Von links: Volker Matthesius (Fachstellenleiter Strukturförderung), Monika Bohm (Fachstelle Strukturförderung), Matthias Walther (Kreisbeigeordneter), Robert Georgi (Zweigstellenleiter bei EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH), Stefan Bischof (Bauverwaltung Stadt Reichelsheim), Lena Herget (Bürgermeisterin Stadt Reichelsheim). Fotograf: © Stadt Reichelsheim

Die Sanierung der Heuchelheimer Ortsdurchfahrt ist für die Stadt Reichelsheim seit vielen Jahren das größte und umfangreichste Bauprojekt. Es forderte allen Beteiligten viel ab, war sehr komplex in der Umsetzung, aufwendig in der Abstimmung und sorgte leider immer wieder für unvorhergesehene Herausforderungen. „Ich weiß, dass wir den Anwohnern am meisten abverlangt haben. Sie lebten über Monaten hinweg mit großen Einschränkungen, Baulärm, Staub und nervenaufreibenden Abläufen. Ich möchte mich an dieser Stelle erneut sehr herzlich für die Geduld und das entgegengebrachte Verständnis bedanken“, sagte Bürgermeisterin Lena Herget.

Das Staatsschutzkommissariat in Friedberg bittet um Mithilfe. Am Montagmorgen entdeckte die Schulleitung der Grundschule in der Willy-Nohl-Straße ein Hakenkreuz an der Fassade.

Teilnehmer der Waldbegehung 2023. © Stadt Reichelsheim

Rund 319 ha Wald bieten im Gebiet der Stadt Reichelsheim Raum für Tiere und Pflanzen zum Leben und Entwickeln sowie für die Menschen zum Spazieren gehen, Joggen oder Naherholen. „Der Wald hat wichtige Funktionen: Für Tiere, Pflanzen, Klima, Menschen und auch für unser Landschaftsbild. Gleichzeitig dient er der Holzproduktion und sorgt somit für einen nachhaltigen, regionalen Bau- und Wertstoff. Damit all das heute und in Zukunft funktioniert, müssen wir in unseren Wald investieren und ihn zukunftstauglich gestalten“, erläuterte Reichelsheims Bürgermeisterin Lena Herget kürzlich im Rahmen einer Waldbegehung.

Auf dem Sportplatz in der Willy-Nohl-Straße überraschte ein Zeuge am Samstag, 14. Oktober, zwei Männer, die gegen 23 Uhr gerade dabei waren, ein Tornetz durch zu schneiden.

online werben