Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) - sowie die Polizeipräsidien Frankfurt am Main, Mittel-, Ost-, Südost- und Westhessen haben sich am Großeinsatz am Donnerstag gegen Nutzer der kriminellen Handelsplattform im Internet CRIMEMARKET beteiligt. Der Einsatz in Hessen wurde durch das Hessische Landeskriminalamt (HLKA) koordiniert.

Sichergestelltes Mountainbike; Quelle: Bundespolizeiinspektion Kassel

Bei einer Personenkontrolle im Gießener Bahnhof ging den Beamten vom Bundespolizeirevier Gießen am vergangenen Sonntagabend (25.2.) ein 37-Jähriger ins Netz, der offensichtlich mit einem gestohlenen Mountainbike unterwegs war.

Großer Einsatz für die hessische Polizei: 242 Kräfte haben vergangene Woche die Wohnräume von 55 Beschuldigten durchsucht. 54 Männer und eine Frau stehen im Verdacht, Kinder- und Jugendpornografie erworben, besessen oder verbreitet beziehungsweise Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Der Einsatz im Auftrag der hessischen Staatsanwaltschaften wurde vom Hessischen Landeskriminalamt (HLKA) koordiniert.

Quelle: Symbolbild Bundespolizei

Zu einer wechselseitigen Körperverletzung kam es heute Nacht (14.2./ 2:35 Uhr) zwischen zwei Personen im Bahnhof Marburg auf Bahnsteig 1. Beteiligt waren ein 48-jähriger Triebfahrzeugführer und ein 39-Jähriger aus Karben.

Weitere Beiträge ...

online werben