Gleich mehrere Besitzer von PKW in Ober-Wöllstadt erlebten am Donnerstagvormittag (16.09.) eine unschöne Überraschung. Sie mussten in den Morgenstunden feststellen, dass ihre Autos aufgebrochen waren. Im Laufe der Nacht hatten sich Diebe an den Fahrzeugen zu schaffen gemacht. In der Gondolfstraße schlugen sie das Fenster der Fahrertür eines Ford ein.

Auf der B3 bei Wöllstadt kam es am Freitag (7.5.) gegen 22.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 26-jährige Fahrer eines 5er-BMW kam auf seiner Fahrt von Karben Richtung Friedberg aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Den 26-Jährigen befreiten Ersthelfer aus seinem Fahrzeug.

Zu einer Eskalation kam es am Wochenende in einer Tankstelle in Nieder-Wöllstadt. Am Sonntag (11.4.) gegen 7.10 Uhr betraten drei Männer den Verkaufsraum in der Frankfurter Straße. Einer davon trug keine Mund-Nase-Bedeckung und wurde vom Kassierer aufgefordert, diese zu verwenden oder das Gelände zu verlassen.

Straftäter haben in der Nacht zu Freitag versucht, einen Geldautomaten im Vorraum einer Bank zu sprengen, die sich Am Lachgraben in Nieder-Wöllstadt befindet. Jedoch war das Vorhaben gegen 2.28 Uhr gescheitert. Zwar hatten sich eingeleitete Gase entzündet, wodurch der Ausgabeautomat in Brand geriet. Dennoch blieb die erwünschte, aufsprengende Wirkung aus, woraufhin die Täter schließlich flüchteten.

Der Wetterauer FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn besuchte zusammen mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Peter Heidt, beide sitzen für die Liberalen auch im Wetterauer Kreistag, den Bürgermeister von Wöllstadt, Adrian Roskoni, um einen Informationsgespräch über kommunalpolitische Belange zu führen.

online werben