Vorsprung Wetterau - Häckseltag Streuobstwiesenschnitt am 04. März

Bereits im Stadtentwicklungskonzept sind die zahlreichen Streuobstwiesen in allen drei Ortsteilen als Teil der Kulturlandschaft Wetterau als Stärke des öffentlichen Raums im Stadtgebiet definiert. Um diese ortsbildprägenden Flächen zu schützen, hat die Stadt Rosbach v.d. Höhe ein Streuobstwiesenkonzept erarbeitet. Eine der größten Problematiken und zeitlich Herausforderungen im Bestand der lokalen Streuobstwiesen ist deren in großen Teilen schlechter Zustand. Die mangelnde Pflege dieser Flächen hat zahlreiche Gründe, die im Rahmen des Konzepts aufgegriffen werden. „Ein Problem in der mangelnden Pflege der Flächen besteht in der Notwendigkeit, das anfallende Schnittgut im Nachgang zu entsorgen. Um diesen Schritt niedrigschwelliger zu gestalten, ist unter der im Konzept festgehaltenen Maßnahme „Häckseltage“ festgehalten, Möglichkeiten zur Entsorgung des Astschnitts anzubieten. Das Schnittgut wird dabei zentral gesammelt und von einem Dienstleister gehäckselt“, so Bürgermeister Steffen Maar.

Der erste Häckseltag wird am Samstag, dem 04. März 2023 stattfinden. Als Sammelstelle fungiert der Parkplatz des Sportzentrums Eisenkrain in Ober-Rosbach. Die Annahme erfolgt ausschließlich am Tag der Aktion von 09:00-14:00 Uhr. Es wird ausnahmslos Obstbaumschnittgut von Streuobstflächen mit Lage in Rosbach v.d. Höhe angenommen. Zudem wird darauf hingewiesen, dass nur solches Obstbaumschnittgut angenommen wird, welches nicht mit Fremdkörpern (Metall, Draht, Schnüre oder sonstiges) belastet ist und kein Schnittgut von Hecken, Sträuchern oder anderen Gehölzen abgegeben werden darf. Wurzeln sind von der Annahme ebenfalls ausgeschlossen. Das Schnittgut sollte, wenn möglich, mindestens einen Meter lang sein, damit es der Greifer gut packen kann. Für die Abgabe fallen den Bürgerinnen und Bürgern keine Gebühren an.

 



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben