Vorsprung Wetterau - Europäische Freundschaft in Rosbach

Europäische Freundschaft in Rosbach

Foto: Stadt Rosbach v. d. Höhe

Rosbach vor der Höhe
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das vergangene Jahr 2022 war ein ganz besonderes Jahr für die Stadt Rosbach v.d. Höhe: Vom 8.-10. Juli 2022 feierte die ganze Stadt den Zusammenschluss von Rosbach und Rodheim vor 50 Jahren. Zudem wurden die 25.-jährigen und das 30.-jährige Partnerschaftsjubiläum mit den drei Partnerstädten Saint-Germain-lès-Corbeil, Ciechanowiec und Netzschkau in stilvollem Rahmen gefeiert. Die anwesenden Bürgermeister und Vertreter der Partnerstädte erneuerten hierbei ihr Versprechen der Partnerschaft und lobten die gewachsene Freundschaft zwischen den Städten.

Ausgezeichnet wurden hier auch die seit vielen Jahren ehrenamtlich tätigen Dolmetscher und Mitbegründer der Partnerschaften Andrzej Wierzowski und Carine Brunk. „Ohne das Engagement der beiden wären unsere Städtepartnerschaften nicht in dieser Form aufbaubar gewesen“, sagte Bürgermeister Steffen Maar.

Die Städtepartnerschaften werden in der Stabsstelle des Bürgermeisters koordiniert, was insbesondere bei Ausflügen viel Arbeit ist. „Europäische Partnerschaft ist eines der zentralsten Ziele und ein Segen für uns alle. Dies wird uns in diesen Tagen sehr bewusst und ist daher jede Mühe wert“, erklärte Maar. Wegen der Flüchtlingssituation tauschen sich die Bürgermeister aus dem polnischen Ciechanowiec, das ungefähr 200 km von der ukrainischen Grenze entfernt liegt, und Rosbach regelmäßig aus. Eine Spendenaktion wurde im letzten Jahr organisiert, was der Partnerstadt sehr geholfen hat. In diesem Jahr soll der Austausch weiter ausgebaut werden, um unter anderem auf Verwaltungsebene voneinander zu lernen. 

Auch in diesem Jahr sind gegenseitige Besuche geplant. Die erste Reise wird über das Pfingstwochenende (26.-29.05.2023) von Rosbach aus in die Partnerstadt Saint-Germain-lès-Corbeil nach Frankreich gehen. „Unsere französischen Freunde möchten alle Partnerstädte an diesem Wochenende bei sich willkommen heißen und so freuen wir uns über das baldige Wiedersehen,“ sagte der Erste Stadtrat Stephan Schmidthals. Die Reise wird in wenigen Tagen separat ausgeschrieben und die Plätze im Bus nach Eingang der Anmeldungen dann vergeben.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben