Für viele Aktivitäten braucht man aktuell einen Test, egal, ob man geimpft ist oder nicht. Deshalb hat sich die Stadt Reichelsheim gemeinsam mit der Florstädter Flora-Apotheke und dem Reichelsheimer REWE-Markt kurzfristig und unbürokratisch erneut um eine Testmöglichkeit vor Ort gekümmert. Am Montag, 17. Januar 2022 startet das Testangebot.

„Unsere Stadt lebt davon, dass sich Menschen engagieren und gegenseitig unterstützen. Auch unsere lokalen Unternehmen sind Teil dieses örtlichen Netzwerkes, das unser Reichelsheim stark macht. Das haben Sie erneut unter Beweis gestellt, in dem Sie durch Ihr Sponsoring ein neues Verein-O-Mobil ermöglicht haben. Dafür sage ich im Namen aller, die künftig davon profitieren werden, herzlich Danke!“, sagte Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst kürzlich bei der offiziellen Übergabe des Fahrzeuges in Richtung der Sponsoren.

„Udo Seum ist einer der bekanntesten und beliebtesten Naturschützer in unserer wunderschönen Wetterau. Ich gönne ihm die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht, von Herzen. Es ist wichtig und richtig, dass sein besonderes Engagement, seine hervorragende Leistung wertgeschätzt und öffentlich darauf aufmerksam gemacht wird“, so die Reichelsheimer Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst in ihrer Rede anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den Reichelsheimer Naturschützer Udo Seum.

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain hat die Stadt Reichelsheim in der Wetterau als „Streuobstkommune 2021“ ausgezeichnet. Der Erste Beigeordnete des Regionalverbands Rouven Kötter (SPD) übergab die Wettbewerbstrophäe jüngst an Reichelsheims Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst (SPD)und Mitglieder ihres Magistrats.

„Ihre Arbeit ist von enormer Bedeutung für unsere Gesellschaft. Sie setzen sich für ein sehr sensibles und wichtiges Thema ein und möchten Menschen, die sich in ihrer letzten Lebensphase befinden, einen Ort der Ruhe und der Geborgenheit schenken“, sagte Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst zu Stefan Fuchs, dem Vorstandsvorsitzenden des Fördervereins Hospiz Wetterau e.V.

Ab Oktober können Bürgerinnen und Bürger aus Reichelsheim ihr Interesse an einem Glasfaseranschluss durch das Lindheimer Unternehmen Yplay Germany GmbH bekunden. Diese Interessenbündelung ist der erste Schritt auf dem Weg zum geplanten kostenfreien Glasfaserausbau im gesamten Stadtgebiet. Der Grundstein dafür wurde mit der im Juni 2021 unterzeichneten Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Reichelsheim und der Yplay gelegt.

Die Landesstraße L 3187 „Bad Nauheimer Straße“ in der Ortsdurchfahrt Reichelsheim wird im Bereich des Bahnübergang vom 7. bis 9. Oktober für den Kraftfahrzeugverkehr vollgesperrt. Die Vollsperrung beginnt am Donnerstag, 7. Oktober um 7.30 Uhr und endet am Samstag, 9. Oktober um 8 Uhr.

Den Verursacher einer Ölspur sucht die Polizei in Friedberg. Am Mittwoch (15.9.) meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer gegen 15.30 Uhr erhebliche Glätte auf der Landstraße 3187. Offenbar war Öl, möglicherweise Heizöl in größeren Mengen auf der Fahrbahn verteilt. Über etwa 300 Meter zog sich die etwa zwei Meter breite Spur in Richtung Dorn-Assenheim hin.

Europaministerin Lucia Puttrich (CDU) hat am Donnerstag im Rahmen ihrer Sommerreise die Kelterei Krämer in Reichelsheim besucht. Das Motto der Sommerreise lautet: Hessen im Herzen – Europa im Blick. Dabei geht es vor allem darum, Orte und Menschen zu besuchen, die Hessen in Europa einzigartig und besonders machen. Weit über die Grenzen Hessens bekannt ist die Kelterei Krämer für ihre Produkte von BEMBEL-WITH-CARE.

„Unsere Streuobstwiesen sind eine ökologisch wichtige Kulturlandschaft. Streuobstwiesen sind Identifikationsstifter, Erholungsgebiete und Nahrungslieferanten. Sie weisen mit über 5.000 verschiedenen Tier- und Pflanzenarten eine beeindruckende biologische Vielfalt auf“, sagt Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst.

1995 wurde mit der Unterzeichnung der Satzung des Zweckverbandes der Grundstein für die heutige „Sozialstation – Mittlere Wetterau“ gelegt. Was damals klein begann, ist heute zu einem Erfolgsmodell der ambulanten Pflege geworden. 240 Bürgerinnen und Bürger werden von 44 Mitarbeiterinnen im Rahmen von 18 unterschiedlichen Touren umsorgt.

„Wer seine Freizeit für die Sicherheit aller opfert, hat bestmögliche Unterstützung verdient“, sind sich Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst und Bürgermeister Eike See einig. „Unsere Einsatzkräfte leisten im Ernstfall hervorragende und lebenswichtige Arbeit“, so die Beiden weiter. Damit dies so bleibe, müssten sich die ehrenamtlichen Kräfte regelmäßig fortbilden und Übungen absolvieren.

Für die hessischen Schülerinnen und Schüler steht in der letzten Woche vor den Sommerferien schon seit über 10 Jahren der Umweltschutz auf dem Stundenplan. Jeweils am Dienstag vor Ferienbeginn findet der „Sauberhafte Schulweg“ statt, eine Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung. In diesem Jahr nahmen auch die rund 250 Kinder der Grundschule im Ried an der Aktion teil.

online werben