Ranstadt: Haftbefehlserlass nach Tötungsdelikt

Ranstadt
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nachdem es in Ranstadt am 20.01.2021 gegen 22 Uhr im Bereich einer Schule zu einer tödlichen Messerattacke gekommen war (wir berichteten), erließ das Amtsgericht Büdingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen am gestrigen Abend Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags gegen den 16 Jahre alten Beschuldigten. Der weitere Tatverdächtige wurde zunächst wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen, weil derzeit kein dringender Tatverdacht gegen diesen begründet werden konnte.

"Im Rahmen der durchgeführten Obduktion konnte festgestellt werden, dass das Tatopfer aufgrund einer Stichverletzung im Oberkörper verstorben ist. Die umfangreichen Ermittlungen - insbesondere zu den genauen Tathintergründen - dauern an", teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

 

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro