Vorsprung Wetterau - Assenheim

Straftäter sind in der Nacht zu Dienstag (03.01.) in die Apotheke in der Nieder-Wöllstädter Straße (OT Assenheim) eingebrochen.

Zwischen 15 Uhr und 19.30 Uhr am Samstag hebelten Einbrecher an einem Einfamilienhaus in der Assenheimer Liebigstraße ein Kellerfenster auf und durchsuchten anschließend mehrere Wohnräume.

Insgesamt sieben Mülleimer auf dem Gelände einer Schule in Assenheim steckten bislang Unbekannte zwischen Freitag (14.10.) gegen 14 Uhr und Montag (17.10.) gegen 8 Uhr in Brand. Eine Eingangstür im Innenhof des Gebäudes beschmierten sie in dem gleichen Zeitraum mit einem Filzschreiber und brachten verfassungsfeindlichen Zeichen an. Es entstand Sachschaden an Abfalleimern und der Tür im Wert von mehreren 100 Euro.

Zwischen Freitagmittag (14.10.) und Sonntagmittag (16.10.) parkte die Besitzerin eines blauen Opel ihr Fahrzeug in der Geschwister-Scholl-Straße in Assenheim.

In der Nieder-Wöllstädter Straße kollidierte am Dienstag, 4. Oktober, gegen 15.55 Uhr ein VW Touran mit einem Kind, dass sich offenbar von der Hand der Mutter losgerissen hatte und auf die Straße gerannt war.

Ein 14-Jähriger stand am Sonntagnachmittag (18.09.2022) in der Unterführung der Nieder-Wollstädter-Straße. Gegen 16:30 Uhr kamen zwei junge Männer auf den aus dem Wetterau-Kreis stammenden Jugendlichen zu und schlugen unvermittelt auf ihn ein.

Während die Schülerinnen und Schüler ihre Sommerferien genießen, wird auf zahlreichen Baustellen an den Wetterauer Schulen intensiv erweitert, angebaut und renoviert. Auf seiner jährlichen Schultour macht sich Landrat Jan Weckler selbst ein Bild von den Arbeiten im Kreisgebiet. Heute: die Geschwister-Scholl-Schule in Niddatal. Mehr Platz für die 656 Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule im Niddataler Stadtteil Assenheim: Dafür sorgt bald ein zweigeschossiger Anbau ans Bestandsgebäude, der voraussichtlich noch in diesem Jahr bezugsfertig sein wird.

Von links: Lukas Dittrich, Sven Laqueur, Lisa Gnadl, Bernhard Hertel, Ariane Streicher. (Foto: privat)

Zum Statistikstichtag am 01. Oktober 2021 waren an den hessischen allgemeinbildenden und beruflichen Schulen insgesamt 93 Stellen von Schulleiterinnen und Schulleitern und 107 Stellen für deren Stellvertretungen vakant. „Die Anzahl der unbesetzten Schulleitungsstellen ist in Hessen seit Jahren auf einem gleichhohen Niveau. Eine anhaltende Überlastung der Schulleitungen bestand bereits vor der Corona-Pandemie, die die Lehrkräfte und Schulleitungen noch zusätzlich belastet hat. Das ist alarmierend“, stellt die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Lisa Gnadl fest.

Die Theatergruppe Assenheim wird in diesem Jahr mit dem mit 2.500 Euro dotierten Wetterauer Kulturpreis geehrt. „Der Kreisausschuss ist dem Vorschlag der Jury für den Kulturpreis des Wetteraukreises gefolgt und würdigt damit die Verdienste, die der Verein in den letzten Jahren und Jahrzehnten für die Kultur im Wetteraukreis erworben hat“, teilt Landrat Jan Weckler mit.

Rund 500 Euro Sachschaden verursachte ein noch unbekannter Autofahrer zwischen Donnerstag, 22 Uhr und Freitag, 12 Uhr an einem schwarzen Mercedes, der im Hölderlinweg (Assenheim) in Höhe der Hausnummer 5 parkte.

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing