Vorsprung Wetterau - Wallernhausen

Da die Unterbringungskapazitäten für Geflüchtete kreisweit trotz großer Anstrengungen größtenteils erschöpft sind, bereitet der Wetteraukreis nach der Waldsporthalle in Altenstadt-Oberau nun auch das Bürgerhaus in Nidda-Wallernhausen als Unterkunft für Geflüchtete vor. Voraussichtlich ab Mitte Dezember werden dann 38 Geflüchtete dort Obdach finden.

Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch (SPD) besuchte die Jugendhilfe in Nidda-Wallernhausen. „Mit der Jugendhilfe Nidda besteht seit Jahren eine konstruktive Zusammenarbeit im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich“, sagt Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch. Die Angebote der Jugendhilfe Nidda reichen von niederschwellig bis vollstationär, von der Prävention bis zur Inobhutnahme.

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing