Von kommenden Montag, den 18.01.2021 bis voraussichtlich Ende Januar dieses Jahres werden an verschiedenen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Bezirk der Straßenmeisterei Nidda notwendige Baumfällarbeiten durchgeführt.

„Hessische Kinobetreiber wurden durch die Corona-Pandemie stark getroffen. Es braucht eine langfristige Strategie, um die Kultur- und Kinoszene aus der Krise zu befreien und ein klares Bekenntnis für die Kultur in Hessen zu geben“, konstatiert der FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn.

Zu einem größeren Rettungseinsatz kam es am Dienstag (8.12.) in der Johannitersstraße in Nidda. Ein offenbar gestürzter Fahrradfahrer wurde gegen 10.45 Uhr aufgefunden, Rettungs- und Notarztwagen sowie die Polizei kamen vor Ort. Für den 84-jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Der Wetterauer FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn hat zusammen mit dem ehrenamtlichen FDP-Kreisbeigeordneten Wolfgang Patzak die LINAK GmbH in Nidda besucht, um mit den neuen Geschäftsführern Christoph Messing und Sebastian Meyer unter anderem über die derzeitige Lage in ihrer Branche, aber auch über den Fachkräftemangel, zu sprechen.

Circa 30.000 Euro Schaden entstanden am 18. November in den Abendstunden an zwei Schulen in Nidda. Dort hatten Jugendliche Wände beschmiert und Fensterscheiben des Schulgebäudes zerbrochen. Auch die Scheiben eines
Baggers gingen zu Bruch. Im Verlauf des Abends wurden zudem Häuserfassaden, ein Fahrzeug und Garagentore besprüht.

Mit Prellungen ging es für eine Unfallfahrerin am späten Donnerstagabend ins Schottener Krankenhaus. Gegen 22.55 Uhr hatte die Hirzenhainerin in einer engen Rechtkurve der Landstraße zwischen Wallenhausen und Bobenhausen die Kontrolle über ihren Twingo verloren. Der Renault kam nach links von der Fahrbahn ab, stieß mit der Front gegen die Böschung, kippte und landete im Straßengraben auf dem Dach.

Bei Arbeiten an einer Geschossdecke starb am Samstagnachmittag (10.10.2020) ein 42-jähriger Friedberger. Gegen 13.40 Uhr erreichte der erste Notruf die Polizei, dass ein Arbeiter in der Bachgasse in Nidda von einer herabstürzenden Betondecke verschüttet worden war. Die Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen.

Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstag (10.09.) gegen 14.45 Uhr auf der B455 zwischen Schwalheim und Nidda. Ein Verkehrsteilnehmer, der aus Richtung Wölfersheim kam, bog am Bahnübergang vor Ober-Widdersheim offenbar plötzlich nach links in einen Feldweg ab. Der ihm nachfolgende Kombifahrer bremste sein Auto noch heftig ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern und zog nach rechts auf den Grünstreifen.

Europaministerin Lucia Puttrich hat heute die Medaille für Zivilcourage an Matthias Anke, Wilhelm Hammen und Jerrik Heß aus Nidda überreicht. Die Hessische Medaille für Zivilcourage wird seit dem 1. Januar 2009 verliehen und ehrt Bürgerinnen und Bürger des Landes, die unter Inkaufnahme erheblicher persönlicher Nachteile oder Gefahren für die Werte der Verfassung eingetreten sind oder anderen Hilfe geleistet haben.

Im Rahmen der Umgestaltung des Schulhofs am Gymnasium in Nidda wurden ein Kleinspielfeld für Fußball und Basketball eingerichtet. „Damit“, so Landrat und Schuldezernent Jan Weckler, „soll den Schülerinnen und Schülern ein differenziertes Angebot an unterschiedlichen Aktivitäten in den Pausenzeiten, aber auch ergänzend für den Sportunterricht und den Ganztag angeboten werden.“

Anzeige

werbung1 100Euro