Nach den Osterfeiertagen, voraussichtlich von Dienstag, 06.04.2021, bis Freitag, 09.04.2021, erfolgen von Hessen Mobil punktuelle Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der freien Strecke der K 199 sowie der K 201 zwischen Nidda/ Unter-Lais und den Stadtteilen Fauerbach und Schwickartshausen. Zur Durchführung der erforderlichen Arbeiten ist eine Vollsperrung der betroffenen Kreisstraßenabschnitte unumgänglich.

Die Pflege von Angehörigen im eigenen Zuhause kostet eine Menge Zeit und Kraft. Nicht selten stoßen pflegende Angehörige an ihre Grenzen und benötigen Zeit zum Durchatmen. Die Tagespflege unterstützt hier als ein teilstationäres Angebot.

Bereits am letzten Donnerstag, 4. März, sind auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 457 zwischen Nidda-Harb und Hungen-Rodheim insgesamt sechs, offenbar mit Altöl gefüllte Kanister aufgefunden worden. Die Behältnisse haben ein Fassungsvermögen von jeweils 20 Litern.

Zu einem Ortstermin am Gymnasium Nidda trafen sich Kreisbeigeordneter Matthias Walther und Bürgermeister Hans-Peter Seum mit Firmenchef Siegfried Leinberger und Projektleiter Christoph Schulz von der Leinberger-Bau GmbH. Dort konnten sie feststellen, dass die Telekom beim Gigabit-Ausbau am Standort in Nidda deutlich vor dem eigentlichen Zeitplan liegt. 

Von kommenden Montag, den 18.01.2021 bis voraussichtlich Ende Januar dieses Jahres werden an verschiedenen Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Bezirk der Straßenmeisterei Nidda notwendige Baumfällarbeiten durchgeführt.

„Hessische Kinobetreiber wurden durch die Corona-Pandemie stark getroffen. Es braucht eine langfristige Strategie, um die Kultur- und Kinoszene aus der Krise zu befreien und ein klares Bekenntnis für die Kultur in Hessen zu geben“, konstatiert der FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn.

Zu einem größeren Rettungseinsatz kam es am Dienstag (8.12.) in der Johannitersstraße in Nidda. Ein offenbar gestürzter Fahrradfahrer wurde gegen 10.45 Uhr aufgefunden, Rettungs- und Notarztwagen sowie die Polizei kamen vor Ort. Für den 84-jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Der Wetterauer FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn hat zusammen mit dem ehrenamtlichen FDP-Kreisbeigeordneten Wolfgang Patzak die LINAK GmbH in Nidda besucht, um mit den neuen Geschäftsführern Christoph Messing und Sebastian Meyer unter anderem über die derzeitige Lage in ihrer Branche, aber auch über den Fachkräftemangel, zu sprechen.

Circa 30.000 Euro Schaden entstanden am 18. November in den Abendstunden an zwei Schulen in Nidda. Dort hatten Jugendliche Wände beschmiert und Fensterscheiben des Schulgebäudes zerbrochen. Auch die Scheiben eines
Baggers gingen zu Bruch. Im Verlauf des Abends wurden zudem Häuserfassaden, ein Fahrzeug und Garagentore besprüht.

Mit Prellungen ging es für eine Unfallfahrerin am späten Donnerstagabend ins Schottener Krankenhaus. Gegen 22.55 Uhr hatte die Hirzenhainerin in einer engen Rechtkurve der Landstraße zwischen Wallenhausen und Bobenhausen die Kontrolle über ihren Twingo verloren. Der Renault kam nach links von der Fahrbahn ab, stieß mit der Front gegen die Böschung, kippte und landete im Straßengraben auf dem Dach.

Bei Arbeiten an einer Geschossdecke starb am Samstagnachmittag (10.10.2020) ein 42-jähriger Friedberger. Gegen 13.40 Uhr erreichte der erste Notruf die Polizei, dass ein Arbeiter in der Bachgasse in Nidda von einer herabstürzenden Betondecke verschüttet worden war. Die Rettungskräfte konnten den Mann nur noch tot bergen.

Anzeige

werbung 100Euro