Zweiter „Pop up"-Wochenmarkt auf Gambacher Bürgerplatz

Gambach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Tag der Regionen“ gibt es noch einmal einen „Pop up“-Wochenmarkt auf dem Gambacher Bürgerplatz. Termin: Freitag, 01.10.21 von 10 bis 16 Uhr. Auch dieses Mal am Start - eine bunte Mischung aus Direktvermarktung und Kultur. Insbesondere während der „Kernzeit“ von 12 bis 14 Uhr gibt es viel zu sehen, zu riechen, zu probieren und zu begreifen.

WochenmarktGambach2809_jk.jpg

Neu dabei ist dieses Mal Vera Klein von „Schimpf und Schere“ mit ihrem Markenzeichen, dem Lastenfahrrad. Sie bietet nachhaltige Haar- und Körperpflege-Produkte ohne Plastik und mit natürlichen Inhaltsstoffen sowie Geschenkartikel an.

Erstmals auf dem Gambacher Bürgerplatz hat auch Daniela Schirach aus Butzbach einen Stand. Ihr Angebot: Bio-Kräuter und Gewürze sowie Produkte von „PamperedChef“.

Bewährt hat sich die breite Produktpalette der Blechbüx von Familie Stranz mit Äpfeln, Kartoffeln, Sommerobst, Seccos, Essigen, Honig, Eis, Kaffee und dazu noch allerlei Schönem wie Schmuck, Deko und Kindergeschenke.
Apfelfreunde kommen am 01.10.21 voll auf ihre Kosten, denn das Schwerpunkt-Thema heißt: „Vom Apfel zum Stöffche“. Interessierte können sich Tipps zur Herstellung von Fruchtsäften und Apfelwein holen und ihre Erfahrungen austauschen.

Familie Wenzel vom Matheshof Trais hat Infos über Alpaka-Haltung und touristische Angebote rund um die Alpakas dabei. Töpferwaren aus der eigenen Töpferei sind ebenfalls im Angebot. Natürlich dürfen auch die Erzeugnisse des Matheshofs nicht fehlen. So gibt es Eier aus Freilandhaltung von Hühnern aus dem mobilen Hühnerstall, Nudeln aus Matheshof-Eiern, verschiedene Speise- und Zierkürbisse sowie Speisekartoffeln aus eigenem Anbau.

Rund um die Erdbeere dreht sich alles am Stand der Wetterauer Früchtchen. Dank ausgeklügelter Anbautechnik und Sortenauswahl kann man auch Mitte September noch leckere, süße Erdbeeren frisch vom Feld bekommen.
Wer angesichts des tollen Obstangebots Lust auf Kuchen mit fruchtigen Belägen hat, aber keine Lust oder keine Zeit hat, selbst zu backen, kann sich beim Verein „Nebenan – das Kulturcafé“ eindecken. Am Stand des Kulturcafés gibt es verführerische Kuchen mit saisonalem und regionalem Obst.

Regionalität hört bei Lebensmitteln nicht auf. Kulturell und touristisch haben Münzenberg und die Wetterau eine Menge zu bieten. In der TourismusRegion Wetterau gibt es so manchen Geheimtipp. Ein Team von SPAU und Stadtmarketing Münzenberg informiert mit Unterstützung des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg über Möglichkeiten und Angebote. Kinder können an diesem Stand übrigens „steinreich“ werden.

Foto: Ein Besuch auf dem „Pop up“-Wochenmarkt lohnt sich – die Teams von SPAU, Blechbüx, Wetterauer Früchtchen, Kulturcafé Nebenan, Stadt Münzenberg und dem Matheshof freuen sich wieder auf zahlreiche Kundschaft.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben