Grüne laden zu Spaziergang entlang der renaturierten Nidda ein

Karben
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Grünen Karben laden am 8. Oktober um 17 Uhr zu einem Spaziergang mit dem Gewässerökologen und Nidda-Experten Gottfried Lehr entlang des renaturierten Flussabschnitts der Nidda ein. Der Diplom-Ingenieur aus Bad Vilbel ist für viele Projekte zur Renaturierung von Gewässern, weit über Karben hinaus, verantwortlich.

KarbenFührung0110_jk.jpg

Die Organisatorin der Veranstaltung Beate Knigge freut sich den heimischen Fluss besser kennenzulernen. „Als Ort der Erholung direkt vor unserer Haustür schätzen wir unsere Nidda. Es wird Zeit mehr zu erfahren über das Leben der Tiere und Pflanzen und wie sie sich dank der Renaturierung ihren Lebensraum zurückerobern.“

Umweltschutz an der Nidda sei ein komplexes Thema. Entscheidungen hätten großen Einfluss auf das Leben am und im Fluss. Gottfried Lehr sei der Fachmann, die vielfältigen Auswirkungen der Renaturierungsmaßnahmen zu erläutern, ergänzt Birgit Scharnagl. „Wir können mit ihm zum Beispiel darüber sprechen, welche Folgen der Betrieb unserer alten Kläranlage für die Nidda hat, in die die geklärten Abwässer schließlich geleitet werden“, sagt die Grünen-Stadtverordnete. „Da kann die Stadt noch vieles verbessern.“

Auch der Hochwasserschutz entlang der Nidda sei aktuell Thema in Karben. Markus Dreßler, Fraktionsführer der Grünen im Stadtparlament, der als ehrenamtlicher Feuerwehrmann zuletzt mit den Folgen von Starkregenereignissen zu tun hatte, betont: „Wie wichtig der Kampf gegen Flächenversiegelung und für kurvenreiche Flüsse mit breiten Überschwemmungszonen ist, haben die letzten Monate deutlich gezeigt“.

Zur "stimmungsvollen Vorbereitung" auf die Veranstaltung empfiehlt die Partei den Nidda-Song von Gottfried Lehr. Der Gewässerökologe ist in seiner Freizeit als Songwriter tätig und setzt sich auch als Hessenbarde mit der ganz besonderen Welt am Fluss auseinander. Wer sich das Video zu „Wenn isch an die Bach geh“ anschaut, spüre die Verbundenheit Lehrs mit der Nidda und ahne, dass es im Rahmen der Führung „ganz viel zu gugge“ geben werde. Die besten Voraussetzungen für einen spannenden und lehrreichen, aber auch unterhaltsamen Nachmittag findet Bündnis 90/Die Grünen Karben und lädt alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein.

Los geht es am Freitag, 8. Oktober um 17 Uhr an der Niddabrücke bei den Sportplätzen in Klein-Karben. Die Zahl der Teilnehmenden ist aufgrund der Corona-Bestimmungen begrenzt. Mindestabstände und die am Tag der Veranstaltung geltenden Corona-Regeln werden eingehalten. Interessierte werden deshalb gebeten, sich vorab mit E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben