SPD Hirzenhain stellt sich mit einer kleinen Liste zur Wahl

Hirzenhain
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"In den vergangenen Wochen haben viele Mitglieder der SPD-Fraktion in Hirzenhain signalisiert, dass sie teils aus beruflichen, teils aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr für eine weitere Legislaturperiode im Gemeindeparlament zur Verfügung stehen", schreibt die Wetterauer SPD in einer Pressemitteilung.

IMG_20210102_1217411.jpg

„All die genannten Gründe sind nachvollziehbar und verständlich. Das macht aber die Situation für die Hirzenhainer SPD nicht einfach. Unter diesen besonderen Umständen war es eine große Herausforderung, Menschen für die Kommunalwahlliste zu gewinnen. Umso mehr freut es uns, dass es am Ende doch noch gelungen ist, mit einer kleinen Liste zur Kommunalwahl anzutreten“, so die Vorsitzende der Wetterauer SPD Lisa Gnadl.

"Esther Kroß und Heike Loos kandidieren auf der SPD-Liste zur Kommunalwahl am 14. März 2021. Beiden ist es wichtig, sich in ihrer Kommune vor Ort einzubringen und mitzugestalten. Heike Loos hat bereits in der vergangenen Legislaturperiode im Parlament und im Gemeindevorstand kommunalpolitische Erfahrungen sammeln können. Ihr liegt ganz besonders die Entwicklung des Naturschwimmbades am Herzen, in dessen Verein sie sich ehrenamtlich engagiert. Insgesamt sollte aus ihrer Sicht die Vereinsarbeit durch die Gemeinde besser unterstützt werden. Aktiv ist sie außerdem im Bereich der Betreuung und Hausaufgabenhilfe an der Grundschule. In der Landesgartenschau sieht sie eine Chance für Hirzenhain. Außerdem beschäftigt sie das Thema Klimawandel", erklärt die Wetterauer SPD. „Deswegen finde ich die energetische Sanierung von Gebäuden sowie Elektromobilität sehr wichtig, zum Beispiel auch in Hinsicht auf elektrische Fahrzeuge für die Gemeinde“, so Heike Loos.

"Esther Kroß ist erst neu nach Hirzenhain gezogen. Sie hatte sich zuvor an ihrem alten Wohnort in der Gründung der Bürgerstiftung Ortenberg-Lißberg engagiert und konnte kommunalpolitische Erfahrung im Ortsvorstand sammeln. Durch ihren Hauptberuf als Bankkauffrau bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank ist ihr die Zusammenarbeit mit u.a. kommunalen Institutionen nicht fremd. Nun möchte sie sich in ihrem neuen Lebensumfeld ebenfalls einbringen. Gerade die Bewerbung zur Landesgartenschau sieht sie als große Chance für die Entwicklung der Region. Als Natur- und Kulturführerin liegen ihr die Erhaltung der einzigartigen Natur-und Kulturlandschaft und deren Wirtschafts- und Regionalentwicklung am Herzen", so die Wetterauer SPD. „Auch um dem Leerstand in den Stadtmitten und Ortskernen entgegenzuwirken, ist der Ausbau der Infrastruktur für die Ansiedlung von Familien und Unternehmen ebenso wichtig, wie die Belebung des Tourismus mit entsprechenden Angeboten“, sagt Esther Kroß.

„In den kommenden Jahren wollen wir alles daran setzen, weitere neue Mitglieder für den Ortsverein zu gewinnen. Viele wichtige Themen wie Klimawandel, Landesgartenschau, interkommunale Zusammenarbeit, Kinderbetreuung oder die Unterstützung der Vereinsarbeit stehen in den nächsten Jahren an. Dabei wollen wir uns als SPD aktiv einbringen, damit Hirzenhain weiter liebens- und lebenswert bleibt und sich weiter entwickelt. Mit Esther Kroß und Heike Loos sind wir uns sicher, dass wir zwei Frauen gefunden haben, die mit viel Power ihre Ideen ins Parlament einbringen und ihre Stimme erheben werden. Wir hoffen auf eine breite Unterstützung für die beiden bei der Kommunalwahl am 14. März 2021“, so Monika Schermuly, stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende des SPD-Ortsvereins Gedern/Kefenrod/Hirzenhain.

Foto: Esther Kroß und Heike Loos. Foto: Lisa Gnadl

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro