Butzbach: Zwei Stadtführungen am Wochenende

Der Marktplatz ist der Mittelpunkt des städtischen, pulsierenden Lebens seit der Stadtgründung 1321. Der Marktbrunnen, der 1395 zum ersten Mal erwähnt wurde, hatte als einziger Brunnen in der Stadt fließendes Wasser und ist seit Jahrhunderten eines der Wahrzeichen der Stadt. Der Marktbrunnenmann mit seiner Fahne symbolisiert den Marktfrieden. Foto: R. Fanslau

Butzbach
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Freitag, dem 12. Juli 2024 lädt die Stadt Butzbach um 17:00 Uhr zu einem spannenden Altstadtrundgang mit der Gästeführerin Melanie Krings-Dorn ein. Butzbach hat eine große Geschichte, die sich über viele Epochen hinzieht. Diese Details sind bei dem Stadtrundgang zu erfahren. Von den Römern, über die Stadtwerdung zum unvergessenen Landgraf Philipp, der für Butzbachs Menschen so viel getan hat.

Lernen Sie die Butzbacher Geschichte und die historischen Gebäude kennen, die uns noch heute von ihren ehemaligen Bewohnern erzählen können. Bei einem Rundgang durch die Altstadt vom Marktplatz zum Hexenplatz, der Markauskirche bis hin zum Landgrafenschloss erschließt sich dem Betrachter Butzbachs Vergangenheit.

Am Sonntag, dem 14. Juli 2024 lädt die Stadt Butzbach um 11:00 Uhr zu einer weiteren Stadtführung ein. Die Stadtführerin Melanie Krings-Dorn führt bei ihrem Rundgang durch die Altstadt unter der Überschrift „Butzbach - eine Stadt mit Charme und Geschichte“ durch verschiedene Epochen der Zeitgeschichte. Der Marktplatz, die Stadtmauer, die Markuskirche, der Schlossbereich, besondere Häuser und Gassen und auch die zahlreichen malerischen Winkel der Stadt werden vorgestellt und verbunden mit einprägsamen Anekdoten.

Treffpunkt für beide Stadtführungen ist an der Tourist-Information am Marktplatz 19, wo auch die Ticktes erworben werden können.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben