Grüne: Planung Bürgerhaus Heilsberg an den Bürgern vorbei

Heilsberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Kurz vor der Kommunalwahl präsentieren die Stadtwerke Pläne für das Bürgerhaus und die Kita auf dem Heilsberg. „Ein überraschender Vorgang. Wahrscheinlich ein Wahlkampfmanöver.“ sagt Jens Matthias, Fraktionsvorsitzender der Grünen, selbst wohnhaft auf dem Heilsberg.

„Pläne sind im Wahlkampf schnell gemacht, aber wir brauchen keine Pläne, sondern schnell wieder ein Bürgerhaus und eine neue Kita. Zumal die Sondergenehmigung für den Betrieb der Kita im Georg Muth Haus bald ausläuft und die Stadt es jahrelang versäumt hat hier tätig zu werden.“

"Die Pläne der Stadtwerke zeigen einen zweigeschossigen Bau, der neben der Feuerwehr auf dem Heilsberg errichtet werden soll. In einem Flügel wird sich die Kita befinden im anderen das Bürgerhaus. Insbesondere das Bürgerhaus überzeugt die Grünen in seiner jetzigen Planung noch nicht. Drei Räume sind vorgesehen. Zwei kleinere Räume mit jeweils 50 qm und ein „Saal“ mit ca. 160 qm. Alles kann auch zu einem großen Saal verbinden werden mit dann 280 qm", schreiben die Bad Vilbeler Grünen in einer Pressemitteilung.

„Für uns ist vollkommen unklar, welches Nutzungskonzept dem Planer als Grundlagen seiner Planung präsentiert wurde“ sagt Petra Schärpf, die für die Grünen im Ortsbeirat Heilsberg aktiv ist. „Wieso wird nicht vor der Beauftragung eines Architekten mit dem Ortbeirat, den Vereinen und den Bürgerinnen und Bürgern gesprochen, um herauszufinden was gebraucht wird? Gab es Gespräche mit der Kita und eine Bedarfsstudie und gibt es Überlegungen zur Gestaltung der Inklusion?“

"Da der Heilsberg keinen Ortskern hat, wäre es eine große Chance, wenn vor dem Bürgerhaus ein Platz mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen würde. Dazu muss man den Busbahnhof in die Planung miteinbeziehen. Bereits vor etlichen Jahren wurde im Verkehrsgutachten für den Heilsberg festgestellt, dass der Busbahnhof dringend umgebaut werden sollte, da die Streckenführung vollkommen unsinnig ist. Nicht wirklich durchdacht scheint generell die Verkehrsführung. Eltern werden morgens ihre Kinder in die Kita bringen. Leider, aufgrund der immer noch nicht optimalen ÖPNV Verbindungen, häufig mit dem Auto", so die Bad Vilbeler Grünen.

„Sollen die Eltern in die Straße Am Hang einfahren, um dann in einer großen Schleife über den Heilsberg wieder ausfahren zu müssen?“ fragt sich Jens Matthias. Der Entwurf aus den Stadtwerken gibt darauf keine befriedigende Antwort.“

"Auch die ökologischen Aspekte scheinen nicht richtig berücksichtigt zu sein. Auf den Plänen sieht man eine Dachbegrünung, aber wie schon so oft wird es wieder versäumt Photovoltaikmodule zu planen. Ob eine Zisterne eingeplant ist, um die wertvolle Ressource Wasser zu schonen, kann man auf den Plänen nicht entnehmen. Die Grünen fordern, dass der Bau noch um Wohnungen wird. Dadurch könnte das Konzept der Stipendien sinnvoll ergänzt werden. Z.B. in Form einer WG für die Erzieher und Erzieherinnen in Ausbildung, um ihnen für die Dauer der Ausbildung bezahlbaren Wohnraum anzubieten zu können", schreiben die Bad Vilbeler Grünen.

Da zur Zeit keine städtischen Gremien tagen, würden die Pläne erst nach der Kommunalwahl diskutiert. „Wir hoffen auf ein gutes Wahlergebnis auf dem Heilsberg, damit wir eine starke Stimme haben, wenn es darum geht das Bürgerhaus, die Kita und den Vorplatz im Sinne der Bürger und des Stadtteils zu gestalten. Ein Bürgerhaus, das im Hinterzimmer mit heißer Nadel geplant wurde, ist eine riesige vertane Chance für die Bürger und Bürgerinnen und den Stadtteil“ sagt Jens Matthias.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige

werbung 100Euro