Bürgerhaus-Neubau: Christdemokraten begeistert von Entwürfen

Heilsberg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

"Groß und Klein sollen auf der Wiese neben dem Heilsberger Feuerwehrhaus ihr neues Domizil finden. Hier soll nach dem Willen der Christdemokraten ein neues Bürgerhaus mit integrierter Kindertagesstätte als Ersatz entstehen – als Ersatz für das in die Jahre gekommene Georg-Muth-Haus", schreibt die CDU Heilsberg in einer Pressemitteilung.

Areal_Heilsberg.jpg
Grafik_BürgerhausHeilsberg.jpg

„Die Machbarkeitsstudie, die der Stadtwerke-Eigenbetrieb vorgestellt hat, überzeugt auf ganzer Linie“, so die Heilsberger CDU-Vorsitzende Beatrice Schenk-Motzko.

"Wichtige Bodengutachten und Messungen sind erfolgreich abgeschlossen. Damit steht dem Bau an dieser Stelle nichts mehr im Wege. Das Bürgerhaus soll für alle Heilsbergerinnen und Heilsberger Raum bieten. Vor allem aber soll durch das Bürgerhaus ein zentraler Treffpunkt geschaffen werden", erklärt die CDU Heilsberg.

Und weiter: "Der Vorentwurf des Architekturbüros “Rapp-Architekten” sieht ein L-förmiges Gebäude vor. Das Bürgerhaus besteht im Erdgeschoss aus einem 280 Quadratmeter großen Saal, der sich flexibel in drei Räume teilen lässt, so dass gleichzeitig mehrere Kleingruppen das Gebäude nutzen können. Ein rund 100 Quadratmeter großes Foyer, eine Garderobe und eine Küche runden neben Technik- und Lagerräumen das Angebot im Erdgeschoss ab. Im Obergeschoss befindet sich die WC-Anlage sowie Umkleiden und die Lüftungszentrale. Mittels Aufzug ist die Barrierefreiheit gewährleistet."

Die Kita bietet Platz für drei Kita-Gruppen, zwei U3-Gruppen und einen Raum für altersgemischte Gruppen samt aller notwendigen Nebenräume auf zwei Etagen. „Im Vergleich zum Status quo schaffen wir damit deutlich mehr Platz für die Kinderbetreuung auf dem Heilsberg“, so Schenk-Motzko. Auch die Leitung der künftigen Kita soll auf Wunsch der CDU in den Gestaltungsprozess einbezogen werden.

"Nach Auffassung der Heilsberger Christdemokraten eignet sich die Fläche zwischen Parkplätzen und Fahrradständern dazu, um einen Platz zu etablieren, auf dem beispielsweise auch ein Wochenmarkt stattfinden könnte. Die noch verbleibende Fläche bietet ausreichend Platz für ein schönes Außengelände der Kita",s chreibt die CDU Heilsberg abschließend.

Foto: CDU Heilsberg

Grafik: Rapp Architekten

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige

werbung 100Euro