"Die Koalition aus CDU und SPD auf dem Heilsberg nimmt Stellung zu einer Falschmeldung, die von Bündnis 90/Die Grünen in einer Pressemitteilung kolportiert wird. In der Mitteilung wird die Heilsberger Ortsbeirätin Petra Schärpf (Bündnis 90/Die Grünen) mit der Aussage zitiert, dass ein Antrag ihrer Fraktion zur Attraktivierung der Alten Frankfurter Straße ‚leider von der CDU/SPD-Koalition abgelehnt wurde‘", schreibt die CDU Heilsberg in einer Presseerklärung.

In den vergangenen Jahren wurden nach und nach Einbahnstraßen ausgewiesen, in denen das Fahrradfahren gegen die Richtung der Einbahnstraße möglich ist. Auf dem Heilsberg sind nun erste Straßen mit roten Farbmarkierungen und Piktogrammen versehen worden, die diese Regelung sichtbarer machen und die Wirkung der Freigabe verstärken sollen.

Der Heilsberg bekommt sein Jugendhaus. Dies ist nicht nur seit Monaten festgeschrieben, es ist nun immer mehr erkennbar, denn die Bauarbeiten für das Jugendhaus am sogenannten Christeneck gehen gut voran. Sobald das Haus fertiggestellt ist, können noch in diesem Jahr Kinder und Jugendliche dieses für sich erobern.

Es ist ein besonderer Moment, zu dem sich Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, Erster Stadtrat Sebastian Wysocki, Sozialdezernent Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn, Stadtrat Udo Landgrebe und Ortsvorsteher Peter Schenk mit Vertretern der ausführenden Baufirma Alea getroffen haben. Auf dem Heilsberg wird das Jugendhaus gebaut. Den ersten symbolischen Spatenstich beging die genannte Delegation am Dienstag, den 11. Mai. 2021

Noch blickt man über die Dirtbikebahn hinweg klar nach Frankfurt oder bis in den Taunus. Schon bald soll hier die Blicke auf das Jugendhaus Heilsberg gerichtet werden. Nun ist ein Zeitplan entwickelt worden, der angibt, wann mit dem Bau begonnen werden soll. Mit den Plänen in der Hand machten sich Erster Stadtrat und Baudezernent Sebastian Wysocki sowie Sozialdezernent Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn einen Eindruck vor Ort.

Kurz vor der Kommunalwahl präsentieren die Stadtwerke Pläne für das Bürgerhaus und die Kita auf dem Heilsberg. „Ein überraschender Vorgang. Wahrscheinlich ein Wahlkampfmanöver.“ sagt Jens Matthias, Fraktionsvorsitzender der Grünen, selbst wohnhaft auf dem Heilsberg.

"Groß und Klein sollen auf der Wiese neben dem Heilsberger Feuerwehrhaus ihr neues Domizil finden. Hier soll nach dem Willen der Christdemokraten ein neues Bürgerhaus mit integrierter Kindertagesstätte als Ersatz entstehen – als Ersatz für das in die Jahre gekommene Georg-Muth-Haus", schreibt die CDU Heilsberg in einer Pressemitteilung.

„Unser Antrag aus dem Ortsbeirat hat Gestalt angenommen“, freut sich Beatrice Schenk-Motzko, Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Heilsberg. An der ehemaligen Bushaltestelle Paul-Gerhard-Straße steht seit einigen Tagen eine alte Telefonzelle, die seitens der Stadt Bad Vilbel zu einem Bücherschrank umgewandelt worden ist.

Jede Menge blaue, weiße und schwarze Farbschmierereien mussten die Bewohner auf dem Heilsberg am Samstagvormittag, 12. Dezember, in ihrem Ortsteil feststellen. Vermutlich im Laufe der Nacht von Freitag, 11. Dezember, auf
Samstag, brachten die bislang unbekannten Täter ihre Graffitis auf Garagen, Gartenhäusern, Stein- und Hauswänden, Straßenschildern, Briefkästen, Stromhäuschen, Anhängern und einer Bushaltestelle an.

"Die Heilsbergerinnen und Heilsberger können aufatmen: Die Postfiliale in ihrem Stadtteil bleibt erhalten", so die CDU Heilsberg in einer Pressemitteilung.

"Vergangene Woche hatte die Heilsberger CDU ihre Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Ortsbeiratsliste für die Kommunalwahl am 14. März nächsten Jahres. Die Versammlung fand unter strengen Hygieneauflagen mit ausreichend Abstand und regelmäßigem Luftaustausch in der Heilsberger Sporthalle statt", erklärt die Heilsberger CDU in einer Pressemitteilung.

Anzeige

werbung 100Euro