Bad Nauheim: Illegales Glücksspiel - Automaten und Bargeld sichergestellt

Bad Nauheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Aussicht auf finanzielles Glück, eine freundliche Bedienung, bunte Lichter und Kaffee aufs Haus und locken Besucher in Spielhallen. Diese sind zwischenzeitlich allerorten zu finden und verlieren dabei ein wenig vom Schmuddelimage vergangener Tage. Die Gastgeber lassen sich etwas einfallen, damit die Gäste sich wohl fühlen, lange bleiben und immer wieder kommen, um ihr Geld dort zu lassen.

SpielKontrolle2411_jk (1).JPG
SpielKontrolle2411_jk (2).JPG

Die Aussicht auf großes Geld haben derweil nicht nur die Zocker. Auch die Betreiber der Casinos hoffen darauf und nicht immer spielen sie mit fairen Mitteln. Ob Manipulationen an den Geräten oder solche ohne amtliche Zulassung, um sie an der Steuer vorbei zu schmuggeln, Möglichkeiten sich unredlich in der Branche zu bereichern gibt es einige.

Zur Überprüfung eines entsprechenden Anfangsverdachts, durchsuchten Polizisten und Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Dienstag (23.11.) eine Spielhalle in der Hauptstraße in Bad Nauheim wegen Verdacht des illegalen Glückspiels. Insgesamt stellten die Ermittler drei Wettterminals, über 2000 Euro Bargeld und zwei sogenannte Gaminatoren sicher. Dabei handelt es sich um Geräte ohne Zulassung. Die verwendete Software besteht in der Regel aus Raubkopien. Häufig sind gesetzlich vorgeschriebene Vorrichtungen zum Spielerschutz, z.B. Höchstmenge an Geldverlust pro Spiel und pro Stunde, bei solchen Apparaten ausgeschaltet.

Weitere sachkundige Untersuchungen der Geräte sollen für weitere Aufklärung sorgen. Neben der Anzeige gegen den Betreiber der Lokalität, wird nun auch gegen die angetroffene Angestellte wegen Veranstaltung von unerlaubtem Glücksspiel ermittelt. Die Ermittler beschränkten sich aber nicht nur auf die Örtlichkeit in der Hauptstraße. Bevor er wieder seiner Wege gehen konnte durchsuchten sie auch bei ihm zuhause.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben