Bad Nauheim: Zahlreiche Verletzte bei Gebäudebrand

Foto: 5vision.media

Bad Nauheim
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Sonntag kam es gegen 22:00 Uhr zu einem massiven Gebäudebrand in Bad Nauheim, bei dem 9 Personen teils schwerverletzt wurden. Unter den Verletzten sind auch zwei Kinder. Es kam zu dramatischen Szenen. Ein Mann sprang aus dem ersten Obergeschoss und vier Menschen, darunter auch die zwei Kinder, sowie ein Hund konnten erst in letzter Sekunde durch die Feuerwehr vom Dach des brennenden Gebäudes gerettet werden.

wohnhausbadnauheimfeuer_az.jpg

Während der Löscharbeiten kam es plötzlich zu einer erneuten Durchzündung im Dachbereich. Binnen Sekunden stand dieser erneut in Flammen. 

Innerhalb kürzester Zeit stand das erste Stockwerk und der Dachstuhl des Objektes in Vollbrand. Ersteintreffende Einsatzkräfte fanden vier Menschen, darunter auch die beiden Kinder, und einen Hund auf dem Gebäudedach vor, die sich vor den Flammen und der starken Rauchentwicklung ins Freie retteten. In letzter Sekunde wurden diese durch die Feuerwehr mittels Drehleiter gerettet. Ein Mann sprang tragischerweise, vermutlich aus Angst vor den Flammen, aus dem ersten Obergeschoss und verletzte sich dabei schwerst. Weitere Hausbewohner wurden durch Rauchgase verletzt, sodass insgesamt 9 teils schwerverletzte Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden mussten.

Eine Notfallseelsorge wurde zum Einsatz hinzugezogen, um Anwohner und Betroffene zu betreuen. Die Löscharbeiten gestalteten sich äußerst schwierig, da die im Treppenhaus befindliche Holztreppe vollständig verbrannte und infolgedessen eine Brandbekämpfung nur von außerhalb möglich war. Es war eine starke Rauchentwicklung weit sichtbar. Die Hintergründe zur Brandursache und Schadenshöhe sind bislang unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Im Einsatz waren über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei.

Text und Foto: 5vision.media

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben