L 3010: Straßenbauarbeiten erfordern wieder Vollsperrung

Büdingen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Seit Anfang Februar 2021 werden an der L 3010 zwischen Büdingen und Rinderbügen die Straßenbauarbeiten nach der Winterunterbrechung weiter fortgeführt. Die ersten beiden Bauabschnitte zwischen Rinderbügen und dem Abzweig "Am Hammer" sind inzwischen fertiggestellt.

L 3010 Umleitung.jpg

Der Dritte und damit letzte Bauabschnitt erstreckt sich nun auf den Bereich zwischen Büdingen, etwa ab Einmündung zur Altstadt , und dem Abzweig "Am Hammer".

Gestartet wurde zunächst mit dem Umbau der Bushaltestellen. Währenddessen kann die Strecke noch halbseitig befahren werden. Aller Voraussicht nach ab Montag, den 01.03.2021, betreffen die Arbeiten dann auch wieder den Fahrbahnbereich.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite der Landesstraße als auch aufgrund der Art und des Umfangs ist mit der Fortführung der Baumaßnahme auch wieder eine Vollsperrung verbunden. Nur so kann das heute geforderte Maß an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer und die Beschäftigten auf der Baustelle gewährleistet werden. Selbstverständlich wird während der Bauarbeiten auch wieder eine entsprechende Umleitung ausgeschildert.

Diese verläuft wie auch bei den ersten beiden Bauabschnitten für beide Fahrtrichtungen über Kefenrod und Bindsachsen. Auch die Zufahrt zum Steinbruch über die Einmündung "Am Hammer" ist nur aus Richtung Rinderbügen möglich. Ausschließlich für Anwohner und Anlieger innerhalb des Baufeldes in Büdingen gelten gesonderte Regelungen.

Sofern die Arbeiten planmäßig verlaufen, ist als Abschluss der Baumaßnahme Ende Mai 2021 vorgesehen.

Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer um Beachtung der geänderten Verkehrsführung.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro