Vorsprung Wetterau - Unfall am Bahnübergang in Lindheim

Der 65-jährige Fahrer wollte, gegen 12 Uhr, seinen 40 Tonner am Bahnübergang wenden und befuhr hierbei auch den Bahnübergang, als sich die Halbschranken schlossen. Der Lokführer der Regionalbahn, der kurz darauf in den Bereich
einfuhr, konnte glücklicherweise noch so rechtzeitig die Notbremsung einleiten, dass der Zug noch vor dem Bahnübergang anhalten konnte. So wurde durch den Vorfall niemand verletzt und es kam lediglich an der Schrankenanlage zu geringen Beschädigungen. Bis Techniker der Deutschen Bahn AG die eingetretene Störung und die Beschädigungen beseitigt hatten, kam es bei insgesamt 13 weiteren Zugverbindungen zu Verspätungen. Gegen den Fahrer des LKW hat die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

 



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing