Im Wetteraukreis soll nun eine Selbsthilfegruppe für Menschen gegründet werden, die an RLS leiden.

Das Syndrom der „unruhigen Beine“ ist eine der häufigsten Erkrankungen des Nervensystems. Die Beschwerden treten auf, wenn der Körper zur Ruhe kommt. Die Einschlaf- und Tiefschlafphase ist gestört. Verstimmungen, Müdigkeit und Erschöpfung können die Folge sein. Berufliche und soziale Aktivitäten können durch diese Symptome stark beeinträchtigt werden. 5-10% der Bevölkerung sind betroffen, heißt es in einer Veröffentlichung der Deutschen Restless Legs Vereinigung. Frauen trifft es häufiger als Männer. Meist tritt RLS im mittleren Lebensalter auf. Mehr Informationen finden Interessierte unter www.restless-legs.org.

Heilen lässt sich das RLS bislang nicht. Die Symptome können aber gelindert werden. Gespräche im Rahmen einer Selbsthilfegruppe sind der Initiatorin sehr wichtig. Sollten die persönlichen Treffen wegen der Pandemie nicht stattfinden, ist ein virtueller Austausch möglich.

Die Gründung der neuen Selbsthilfegruppe wird unterstützt von der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises.
Kontakt: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Breite Selbsthilfelandschaft in der Wetterau

Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernentin Stephanie Becker-Bösch zeigte sich erfreut, dass mit der Selbsthilfegruppe RLS die Selbsthilfelandschaft des Wettraukreises erweitert wird. Die Wetterau verfügt über eine breite Selbsthilfelandschaft mit rund 160 Selbsthilfegruppen und Gesprächskreisen. Weitere Informationen gibt es bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Wetteraukreises, Telefon: 06031/83-2345 oder im Internet unter: selbsthilfe.wetterau.de.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung 100Euro