Ein einfacher Fragebogen zur Bewerbung genügt, wenn Unternehmen Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wie flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice oder Unterstützung bei der Kinderbetreuung anbieten. Auch Beschäftigte können ihren Arbeitgeber für die Auszeichnung vorschlagen, denn sie können aus Erfahrung beurteilen, wie und ob sie sich bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützt fühlen.

Der Wetteraukreis und die Arbeitsgruppe „Beruflicher Wiedereinstieg“ wollen mit der Auszeichnung „Familienfreundliches Unternehmen Wetterau“ gute Beispiele aus der Unternehmenspraxis zeigen und bekannt machen.

Alle Unternehmen, die die Kriterien erfüllen, werden ausgezeichnet. Es geht darum, vielfältige und passende Lösungen auch in kleinen oder mittleren Unternehmen zu zeigen und andere zur Nachahmung anzuregen. „Auch die zunehmende Digitalisierung vieler Arbeitsvorgänge bietet neue Möglichkeiten zur besseren Vereinbarkeit, zum Beispiel durch Mobile Arbeit. Hier hat die Pandemie wie ein Beschleuniger gewirkt und vieles, was sich während der Krise bewährt hat, wird auch weiter- geführt werden. Wir freuen uns daher auch über gute Beispiele aus diesen Bereichen“, so Landrat Weckler.

„Von familienfreundlichen Maßnahmen profitieren in der Regel die Beschäftigten und die Unternehmen. Das haben die Angebote der 44 bisher ausgezeichneten Unternehmen gezeigt“, so Kornelia Schäfer, Leiterin des Fachdienstes Frauen und Chancengleichheit.

Weitere Informationen sowie der Bewerbungsbogen und auch die 44 ausgezeichneten Unternehmen auf https://familienfreundliche.wetterau.de/.

Bewerbungen und Fragen nimmt Kornelia Schäfer vom Fachdienst Frauen und Chancengleichheit entgegen, Telefon: 06031/83-5300, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige

werbung 100Euro