Vorsprung Wetterau - Unternehmen

Unternehmen müssen bis 31. März 2023 Beschäftigungsdaten melden. Wird der Beschäftigungspflicht von schwerbehinderten Menschen nicht nachgekommen, muss eine Ausgleichsabgabe gezahlt werden, die  Beschäftigungspflicht gilt für Unternehmen mit min. 20 Arbeitsplätzen. Meldung über kostenfreie Software IW-Elan möglich.

Der blinde Programmierer Christopher Proß an seinem Arbeitsplatz der Firma medDV, der mit Brailletastatur und Braillezeile ausgestattet ist. Bild: Arbeitsagentur Gießen

Ein junger Mann mit grauem Shirt sitzt in einem hellen modernen Büro vor zwei Bildschirmen. Auf den ersten Blick nichts Ungewöhnliches. Auf den Zweiten schon. Die große Brailletastatur mit Braillezeile verraten es. Christopher Proß ist blind. Seine Finger fahren lesend über die schnell wechselnde Punktschrift der Braillezeile. Auf dem Bildschirm ist zu erkennen, was er in Brailleschrift, der Blindenschrift, liest. „Böhmische Dörfer“ sind es wohl für die meisten, für Proß ist es sein täglich´ Brot. Er ist Programmierer bei der Firma medDV in Fernwald.

Ab 1. Dezember versüßt die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen den Vereinen der Region die Vorweihnachtszeit. Jeden Tag öffnet sie ein Türchen ihres Adventskalenders und belohnt ehrenamtliches Engagement. 24 Mal werden die Clubs in Main-Kinzig und Oberhessen auf die Folter gespannt, ob vielleicht heute ihr Name dabei ist. Dieses Jahr haben sich 256 Vereine und gemeinnützige Organisationen angemeldet, um mit von der Partie zu sein.

Rainer Lapp (2. v.l.), Taulant Raci (Marktleiter Büdingen, 1.v.l.) und Jannic Gottmann (Einkaufsleiter , 3.v.l.), vom Team REWE Lapp unterstützen gemeinsam mit Lars Schurich (Vorstandsmitglied), Nobert Ross (Direktor – Region Main-Kinzig), Winfried Sachs (Direktor – Region Oberhessen) und André Peter (Teamleiter Marketing und E-Banking) von der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen die Tafeln in der Region.

Für Menschen mit wenig Geld ist Einkaufen im Supermarkt nahezu unerschwinglich. Immer mehr Bürger sind auf günstige Lebensmittel angewiesen. Hier helfen die Tafeln und ähnlich organisierte Lebensmittelausgaben der Region. „Dass diese Einrichtungen derzeit vor großen Herausforderungen stehen, ist offensichtlich“, so Lars Schurich, Vorstandsmitglied der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen. „Wir übernehmen Verantwortung für unsere Region und unterstützen in der aktuellen Situation.“

In ihrer aktuellen Reihe digitaler Unternehmertreffen nimmt die Initiative „Wetterau macht´s effizient“ das gewerbliche Bestandsgebäude in den Fokus. Hier haben Vertreter von KMU die Möglichkeit, sich in 20-minütigen Impulsvorträgen wertvolle Informationen von Fachexperten rund um das Thema energetische Sanierung von Gewerbeimmobilien einzuholen und daraufhin Fragen und Anliegen direkt an die Referenten zu adressieren.

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir überreicht Jörg Traum und Felix Behrend von Emtron sowie Alexander Podlich von Micromata (hinten) den bike + business Award. Foto: HMWEVW

Die Emtron electronic GmbH aus Riedstadt und der Kasseler Digitalisierungs-Dienstleister Micromata GmbH haben den Preis der Landesinitiative „bike+business“ erhalten.

Foto: Wetteraukreis

Frische Pasta, Parmesan, Antipasti, Rotwein, Prosciutto Crudo. Beim Gedanken an italienische Feinkost bekommt man schnell Lust ans Mittelmeer zu fahren. Doch soweit müssen Italien-Liebhaber gar nicht fahren. Auch in der Wetterau, genauer gesagt in Limeshain, kann in der Firma Waurig italienischer Genuss gekostet werden. Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch und Bürgermeister Adolf Ludwig haben dem Unternehmen einen Besuch abgestattet.

Weitere Beiträge ...

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing