Vorsprung Wetterau - Schlachtplatte-Notärzte-Team hält offene Sprechstunde

Schlachtplatte-Notärzte-Team hält offene Sprechstunde

Unterhaltung
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Das Jahr 2022 lieferte dem Kölner Kabarettisten Robert Griess und seinen Kabarett-Kollegen reichlich Themen für ihr Programm. Das Publikum im Gemeinschaftshaus Waldsiedlung darf gespannt sein: Es bekommt am Freitag, den 27. Januar 2023, um 20:00 Uhr „Die Jahresendabrechnung“ des Ensembles „Schlachtplatte“ im Rahmen der Reihe „Kultur in Altenstadt“ serviert.

Die Kabarettisten Robert Griess, Sebastian Schnoy, Jens Heinrich Claassen und Kathi Wolf werden als Schlachtplatte-Notärzte-Team auftreten. Das Programm: Aktuell, abwechslungsreich und aberwitzig! Unsere Redaktion sprach vor dem Gastspiel in Altenstadt mit dem Kölner Robert Griess über das Programm 2022.

Bei Schlachtplatte denke ich an die Landmetzgerei um die Ecke. Wie kamen Sie auf den Namen?
Robert Griess:
"Unser kabarettistisches Motto lautet: „Wer heilige Kühe verehrt, ist fromm. Wer heilige Kühe schlachtet, wird satt.“ Und wir schlachten, filetieren und verwursten eben in unserer Show alles, was 2022 dumm, schräg und schief lief – sehr zur Gaudi des Publikums."

Ihr Programm heißt Schlachtplatte - Die Jahresendabrechnung. Mit wem genau wird in diesem Jahr abgerechnet?
Robert Griess:
"Wir sind in diesem Jahr als Schlachtplatte-Notärzte-Team unterwegs und halten eine offene Sprechstunde ab: Wo tut´s denn weh? Das geht beim überforderten Gesundheitswesen los(Unser Tipp: Werden Sie nicht krank! Und wenn, bleiben Sie Zuhause!“), geht weiter zur überforderten Bundeswehr bis zu den Grünen, die jetzt beides sind: Für Braunkohle und für Lützerath, für Frieden und für Waffenlieferungen. Christian Lindners Hochzeitsause auf Sylt wird nochmal gebührend nachgefeiert („Das Volk hat kein Geld für Benzin? Dann sollen sie halt Tesla fahren.“) und wir werfen einen Blick auf die Klimakids, die mit Lebensmitteln auf Kunstwerke im Museum werfen."

Was sind Ihre Lieblingsstellen im aktuellen Programm?
Robert Griess:
"Schlachtplatte ist ja ein Ensemble, bestehend aus vier Solisten. Wir wechseln ab zwischen Solo-Nummern und Ensemble-Sketchen und schrecken humoristisch vor nichts zurück: Vom Standup-Monolog über TV-Krimis über das Mini-Musical live aus dem ICE 2324 bis zur satirischen Massenszene in Berlin, wo Reichsbürger auf Autonome und einen Junggesellinnen-Abschied von Kölner Jungfrauen stoßen, ist alles dabei, um das Publikum zwei Stunden lang zum Lachen und Rasen zu bringen."

Woher bekommen Sie die Ideen für Ihr Programm?
Robert Griess:
"Das ist ganz einfach: Alles, was uns ärgert, verarbeiten wir zu Lachen und Humor. Das spart uns und unserm Publikum den Therapeuten. Überlegen Sie mal, wie günstig eine Eintrittskarte zur Schlachtplatte ist verglichen mit einer Stunde Psvchotherapie. Und lustiger sind wir auch!  Ach ja, und wenn sie im Theater sitzen, sparen Sie Zuhause Heizkosten. Es lohnt sich also doppelt."

Lacht man im Rheinland anders, als in Hessen?
Robert Griess:
"Das werden wir sehen. Im Rheinland sagen die Zuschauer nach der Schlachtplatte jedenfalls: „Ich hab seit Jahren nicht so gelacht!“ Und die Rheinländer müssen es ja wissen."

Zur Person: Robert Griess (Jahrgang 1966) lernte als junger Mann von Kabarett-Altmeister Hans Dieter Hüsch beim WDR-Radio und ist anschließend auf Fernseh- und Theaterbühnen als politischer Kabarettist aufgetreten. Griess hat als Dozent an der Kunsthochschule für Medien in seiner Heimatstadt Köln gearbeitet, Drehbücher, Sketche für Kollegen und einen Roman über seine Kunstfigur Stapper geschrieben. Er hat laut Kölner Stadt-Anzeiger „die schnellste und frechste Klappe von Köln“. 2006 gründete er die Schlachtplatte-Endabrechnung als Ensemble-Kabarett auf Reisen.

Karten im Vorverkauf gibt es für 20,- € online unter www.reservix.de, sowie per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie telefonisch unter der Nummer 06047 8000-83. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 25,- €.

schlachtplatteplakatturinter az



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben