20210704_120219.jpg

Die Prüferinnen und Trainerinnen Silke und Rita Nowakowsky waren nicht weniger stolz auf ihre Schützlinge. Alle zeigten ihr Bestes und so erhielten auch alle ihren nächsten Kyu-Grad. Nach dem Online-Training der letzten Monate war es nicht selbstverständlich, dass alle das Niveau für die nächste Stufe erlangt haben. Aber offensichtlich hat die kostenintensive Anschaffung modernster Technik dafür gesorgt, dass möglichst wenig an korrekturbedürftigen Techniken ungesehen ausgeführt wurden. Auch zeigen die letzten Monate, dass die Mitglieder ihrem Verein auch in der Pandemie die Treue halten. Mitgliederschwund wie in anderen Vereinen gab es nicht.

Kenko ist japanisch und bedeutet Gesundheit. So verstehen beide auch ihr Training. Karate ist seit 2002 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Gesundheitssport anerkannt. Der Verein ist Mitglied im Deutschen Karate Verband e. V. (DKV), Landessportbund Hessen e. V. (LSBH) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Mehr unter www.gesund-durch-karate.de

Bild 1: Die strahlenden Prüflinge mit ihren Trainern Silke und Rita Nowakowsky. Coronabedingt war ein Foto mit allen Prüflingen leider nicht möglich. Text/Bilder: S. Nowakowsky

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige

werbung 100Euro