100 Ideen für die Ortszentren in der Wetterau

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Neue Formate sind gefragt, um die Zentren die Dörfer und Städte weiter attraktiv für Einkauf, Bummel und Einkehr zu gestalten. Die Kombination von Service, Freundlichkeit und Digitalität macht‘s: Wer kocht mit seinen Gästen online, wer lädt per Livevideo zum Schaufensterbummel? Wer lässt 24 Stunden online lesen? Wer bietet Videokonferenzen inklusive Catering in die Wohnzimmer von Teams und Kunden?

doerferideenwetterau.jpg

Der Verein Wirtschaft.Regionalentwicklung.Wetterau (WRW) hatte in der vergangenen Woche zu einer innovativen Zoomkonferenz auf der Bühne der Kulturhalle Stockheim geladen. Eingeladen waren Vertreter*innen von Gewerbevereinen, Gastronomie, Kultur und Kommunen. Zugeschaltet waren ca. 40 Personen. Der erste Vorsitzende André Haußmann erläuterte den Zweck des Vereins: Den Erhalt und die Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Lebensbedingungen im ländlichen Raum. Mit zunehmender Digitalisierung ist ein geschärftes Bewusstsein und Handeln für Qualität in Handel, Gastronomie und Kultur gefragt.

Harald Steinke, durch die HSK-Show mittlerweile auch international bekannt, war Gastgeber und Gast in einer Person. Er stellte anlässlich der Pandemie den Wandel von der Live-Bühne zum Streaming- und Showformat über einen Videobeitrag vor. Maximilian Häßner, Inhaber des „Textiliums“ in Nidda, dessen Bekleidungsgeschäft seit 2016 in zentraler Lage in Nidda angesiedelt ist, berichtete, wie kurz nach der Eröffnung der Betrieb durch die Dauerbaustelle der Durchfahrtstraße stark eingeschränkt war und seit 2020 Corona jegliches Wachstum verhindert. Dennoch sind Häßner und sein Partner außerordentlich kreativ. Er schildert sein Engagement auf sozialen Plattformen, beschreibt die Vorzüge eines „WhatsApp-Katalogs“ und verbreitet engagierten Optimismus. „Schaltet nicht die Lichter in euren Schaufenstern aus. Telefoniert aus dem Fenster mit den Kunden – seid präsent – digital und im Geschäft.

Oliver Schmidt, Projektmanager für Ansiedlung und Kooperationen in der Wirtschaftsförderung Wetterau, stellt die Rahmenbedingungen des Wettbewerbs „100 Ideen“ vor. Die Beiträge zu den Ideen sollten über ein Video von 60 bis 90 Sekunden anschaulich dargestellt werden. Es wird kein Profiformat erwartet. Ein Smartphone-Video reicht völlig aus. Idee und Inhalt sind ausschlaggebend. Die Beiträge sollen bis zum 18.06.2021 eingesendet werden. Alle Infos dazu auf www.wrw-wetterau.de. Die Bewertung der Beiträge erfolgt auf dem Youtubekanal des Vereins.

Die 10 Siegervideos werden anlässlich des verkaufsoffenen Sonntags in Friedberg am 18.07.2021 gezeigt und prämiert. Gemeinsam mit „Friedberg hat’s“ lädt die Kreisstadt zu „Urlaub in Friedberg“ auf die palmengesäumte Kaiserstraße. Insgesamt stehen aktuell Geldprämien in Höhe von 1.700 Euro zur Verfügung. Als besondere Anerkennung stellt die Sparkasse Oberhessen den drei erstprämierten Ideengebern neben der Prämie jeweils 250 Euro zur freien Weitergabe an eine gemeinnützige Einrichtung zur Verfügung. Die Wirtschaftsförderung Wetterau würdigt die 10 Bestprämierungen zusätzlich mit einem regionalen Gutschein.

Der Wettbewerb könnte den Untertitel tragen: „Der Weg ist das Ziel“, denn bereits mit dem Format einer kulturell-unterhaltsamen Zoom-Konferenz wurde bei der ersten virtuellen Infoveranstaltung am 22.04.2021 ein neues Produkt geboren. Ab sofort kann man in der Kulturhalle Stockheim Videokonferenzen mit ausgefeilter Kameraführung, Aufritte von hochkarätigen regionalen Künstlern, Option mit Kochshow uvm. buchen. Bei der Gestaltung des Wettbewerbs hat der Verein WRW im Fokus, dass durch die Veröffentlichung der Videos Innovationen und neue Konzepte bekannt werden und neue regionale Netzwerke entstehen.

Wegen der großen Nachfrage wird eine zweite Online-Veranstaltung angeboten. Der Wettbewerb wird nochmals skizziert, Fragen beantwortet und erste Ideen vorgestellt. Der Austausch wird wieder über eine Zoom-Konferenz angeboten. Akteure aus Handel, Kultur und Gastronomie sind herzlich willkommen. Ebenso kommunale Vertreter. Die Videokonferenz findet statt am 17.05.2021 ab 19:00 Uhr und wird ca. 90 Minuten andauern. Über den nachfolgenden QR-Code öffnet man den Zoom-Link. Dieser ist vom Smartphone auf ein Notebook oder Desktop kopierbar. Der Beitrag wird aufgezeichnet.
Fragen werden gern unter 06031-77269-17 oder -14 beantwortet.

Foto: Auf der Bühne der Kulturhalle Stockheim fand am 22. April die erste Infoveranstaltung statt. Von links: Oliver Schmidt, Wirtschaftsförderung Wetterau (WRW), Harald Steinke, Kulturhalle, Conny Dörr, TourismusRegion Wetterau (WRW), André Haußmann, Agentur 360° (Vorsitzender WRW), Maximilian Häßner, Textilium Nidda (Foto: privat)

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung 100Euro