DRK Schnelltestzentren: Kapazitäten werden erweitert

Service
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„Die Möglichkeit, sich in unseren Testzentren in Büdingen, Gedern und Nidda per Antigen-Schnelltest auf Corona testen zu lassen, wird von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen“: Dieses Fazit zieht Fabian Thoma, Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Büdingen, knapp zwei beziehungsweise knapp eine Woche nachdem die drei Zentren an den Start gegangen sind.

Aus diesem Grund hat das Rote Kreuz die Kapazitäten erweitert. Vor allem mit Blick auf die Wochenenden können nun noch mehr Termine gebucht werden als bisher. „Wir haben inzwischen zwei von drei Teststraßen geöffnet, die dritte kann ebenfalls sofort genutzt werden, wenn sie benötigt wird. Wir können sehr flexibel agieren und haben deshalb nach wie vor Kapazität für weitere Testungen“, sagt Fabian Thoma. Mittlerweile gebe es auch in Schotten an der Festhalle ein Schnelltestzentrum, das ebenfalls vom DRK Kreisverband Büdingen beziehungsweise von der Bergwacht Schotten betrieben werde. Vor allem morgens zwischen sieben und acht Uhr sowie freitags und montags sei die Nachfrage sehr hoch.

Fabian Thoma wies darauf hin, dass jeder Bürger und jede Bürgerin sich kostenfrei auf Corona testen lassen kann - auch mehr als einmal in der Woche. Die Testzentren stehen außerdem nicht nur den Menschen im Wetteraukreis offen. Schließlich gilt das Angebot der kostenfreien Bürgertests deutschlandweit.

Abschließend erklärte der Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes Büdingen, warum er Schnelltests für ein probates Mittel im Kampf gegen das Coronavirus hält: „Testen ist ein wesentlicher Faktor, um die Pandemie in den Griff zu bekommen. Mit einer umfangreichen Teststrategie können möglichst frühzeitig asymptomatische Sars-CoV-2-Infektionen entdeckt und damit Infektionsketten unterbrochen werden.“ Auch wenn ein Schnelltest immer nur eine Momentaufnahme sei, gebe er - korrekt durchgeführt - zu diesem Zeitpunkt Sicherheit darüber, ob man sich infiziert habe oder nicht. Dies wiederum gebe Mitmenschen Sicherheit und einen stärkeren Schutz.

Foto: Das Antigen-Schnelltestzentrum in Büdingen befindet sich in der Evangelisch-Methodistischen Kirche in der Düdelsheimer Straße. Foto: Kaltenschnee

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung 100Euro