A5 bei Rosbach v.d.H.: Unfallflucht nach Fahrstreifenwechsel

Polizeimeldungen
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein leicht beschädigter Sattelauflieger, ein total demolierter Kleinwagen sind das Ergebnis eines offenbar missglückten Fahrstreifenwechsels am Samstagmorgen (20.02.) auf der A5 in Höhe Rosbach.

Kurz vor 9 Uhr war der 29-jährige Fahrer eines roten Hyundai auf der linken Spur unterwegs in Richtung Kassel, als plötzlich ein schwarzer Audi SUV vom mittleren auf den linken Fahrstreifen gewechselt haben soll. Durch starkes Abbremsen konnte der Hyundai-Fahrer eine Kollision mit dem Geländewagen verhindern; verlor jedoch die Kontrolle über seinen Kleinwagen und touchierte den Auflieger eines auf der rechten Fahrbahn fahrenden LKW.

Dann krachte der rote PKW in die mittige Betongleitwand und kam schließlich zum Stehen. Der Audi fuhr scheinbar unbeeindruckt weiter. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand blieb der Mann aus Ludwigshafen unverletzt. Am PKW entstand jedoch Totalschaden. D

ie mittelhessische Autobahnpolizei ermittelt nun wegen Verkehrsunfallflucht und bittet mögliche Zeugen des Geschehenen, sich telefonisch unter 06033/7043-5010 zu melden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung1 100Euro