Vorsprung Wetterau - Lisa Gnadl: Mehr Geld für hessische Musikschulen

Lisa Gnadl: Mehr Geld für hessische Musikschulen

Politik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

„In unserer hessischen Kultur- und Bildungslandschaft sind die Musikschulen nicht wegzudenken. Sie sind Orte der Persönlichkeitsentwicklung und Kreativität, des Aufeinander-Zugehens und des Miteinanders für Jung und Alt. Deswegen setzen wir uns als SPD-Landtagsfraktion in Hessen bereits seit Jahren dafür ein, die hessischen Musikschulen finanziell besser aufzustellen und damit den Zugang zur musikalischen Bildung in Hessen zu stärken“, erklärt die Wetterauer Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl.

Bereits in den letzten Jahren und vergangenen Haushaltsdebatten hatte die SPD im Hessischen Landtag eine Aufstockung der Förderung der Musikschulen beantragt. Denn die bisherige finanzielle Förderung durch die öffentliche Hand reiche nicht aus, um die öffentlichen Musikschulen zu angemessenen Lern- und Arbeitsbedingungen in ihrem Bestand zu sichern. Die Konsequenzen seien steigende Gebühren für Eltern und zum Teil prekäre Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Beides wolle die SPD ändern. „Aus Gesprächen etwa mit der Musik- und Kunstschule Büdingen oder der Musikschule Bad Nauheim weiß ich, dass der finanzielle Handlungsspielraum der Musikschulen ausgereizt ist und die Zuschüsse, die die Musikschulen vom Land und den Kommunen erhalten, nicht ausreichen“, erklärt Gnadl.

Insbesondere durch die Herausforderungen der Corona-Pandemie waren viele Musikschulen in finanzielle Schwierigkeiten geraten und mussten etwa ihre Unterrichtsgebühren anheben. „Dieser Zustand stellte immer stärker die Teilhabe- und Bildungsgerechtigkeit in Hessen in Frage. Die Musikschulen brauchen unsere Unterstützung, damit sie weiter für alle Menschen erschwingliche Angebote machen können“, fordert Gnadl ein. „In den vergangenen Jahren war es leider nicht möglich, hierfür eine Einigung mit CDU und Grünen hinzubekommen“.

Nun konnte die SPD-Fraktion nach mehreren Anläufen im Hessischen Landtag auch die Fraktionen von CDU und GRÜNEN von einer finanziellen Mittelerhöhung für die Hessischen Musikschulen überzeugen. In der nächsten Plenarwoche bringen die drei Fraktionen einen gemeinsamen Änderungsantrag zum Landeshaushalt 2023/2024 ein. „Das ist ein toller Erfolg, über den wir uns als SPD-Landtagsfraktion riesig freuen. Die jährlichen Landeszuschüsse für die Hessischen Musikschulen in den Jahren 2023 und 2024 werden von derzeit 3,2 Millionen Euro um jeweils 600.000 Euro auf 4,4 Millionen Euro erhöht. Das ist ein wichtiger Schritt, um die Musikschulen zukunftsfähig aufzustellen“, freut sich Lisa Gnadl.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben