Nachrichten

Fachstellenleitung Jugendarbeit Christiane Volk, Kreisjugendpflegerin Josephin Koch sowie Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch stellen das Programm vor. Foto: Wetteraukreis

Politik

Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch stellt zusammen mit dem Fachbereich Jugendarbeit das neue Ferienprogramm 2024 vor. „Wenn Sie aktuell Ihre Urlaubsaktivitäten planen, schauen Sie in das neue Ferienprogramm der Fachstelle Jugendarbeit des Wetteraukreises. Auf etwa 70 Seiten werden die vielfältigen Angebote des Wetteraukreises, der Städte und Gemeinden sowie die Freizeitmöglichkeiten verschiedener Träger für die Oster-, Sommer- und Herbstferien präsentiert", sagt Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch.

Foto: Wetteraukreis

Politik

Um das Ehrenamt im Kreisgebiet weiter zu stärken und zu fördern, hat das Koordinierungszentrum für Bürgerengagement (KOBE) kürzlich Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Ehrenamtsagenturen und Freiwilligenzentren zu einem ersten Vernetzungstreffen ins Friedberger Kreishaus eingeladen. Neben einer Vorstellung des Koordinierungszentrums, einer Präsentation zur Testphase der „DorfFunk"-App sowie dem Aufruf zur Teilnahme am 38. Bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft", stand vor allem der Austausch im Fokus.

Landrat Jan Weckler wirbt gemeinsam mit dem Fachdienst Frauen und Chancengleichheit und Kooperationspartnerinnen für den „Frauenmonat März". Foto: Wetteraukreis

Politik

Unter dem Motto „Sei dabei und stärke die Gemeinschaft" laden Vereine, Organisationen, Bürgermeisterinnen und die Frauenbeauftragten des Wetteraukreises zu einem vielfältigen Programm rund um den Internationalen Frauentag am 8. März ein. Die knapp 20 Veranstaltungen finden im gesamten Wetteraukreis und online statt.

S-Bahn-, Regional- und Fernverkehr fährt künftig auf getrennten Fahrspuren stabiler • Bahnhöfe an der Strecke modernisiert • Diese Woche noch Restarbeiten an Station Bad Vilbel Süd • S6 mit Inbetriebnahme der neuen Station Ginnheim zum Fahrplanwechsel im 15-Minuten-Takt unterwegs • Ausbau des Streckenteils Bad Vilbel–Friedberg soll 2026 starten

Landrat Jan Weckler übergibt im Beisein von Bürgermeister Michael Merle und Vertreterinnen und Vertretern der Bosch Home Comfort Group die Baugenehmigung an Wolfgang Bork. Foto: Wetteraukreis

Politik

Auf dem Gelände der ehemaligen Ayers-Kaserne bei Butzbach befindet sich mit dem Magna-Park Rhein-Main heute einer der größten Logistikparks Mittelhessens. Investorin und Eigentümerin ist die Bork Projektentwicklung GmbH & Co. KG. Seit 2003 sind auf einer Fläche von 105 Hektar neben der Spedition Bork weitere Unternehmen wie die Bosch Home Comfort Group, Cosnova, Lidl, UPS, Engelhard oder Fresenius mit Logistikzentren beheimatet.

Foto: Peter Heidt

Politik

Was für ein schwarzer Tag für die Menschenrechte. Aleksej Nawalny ist nach Angaben der Gefängnisleitung tot. Was der Giftgasanschlag im August 2020 auf ihn nicht geschafft hat, haben nun jahrelange Misshandlungen in den härtesten Straflagern Russlands vollendet.

Zu ihrem diesjährigen Neujahrsempfang am vergangenen Mittwoch, den 7. Februar, in Bad Nauheim haben die Wetterauer Jungen Liberalen den Vorsitzenden der FDP Kreistagsfraktion Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn aus Bad Vilbel als Ehrengast eingeladen.

Fotos: JuLis Wetterau

Politik

Zu ihrem diesjährigen Neujahrsempfang am vergangenen Mittwoch, den 7. Februar, in Bad Nauheim haben die Wetterauer Jungen Liberalen den Vorsitzenden der FDP Kreistagsfraktion Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn aus Bad Vilbel als Ehrengast eingeladen.

Jetzt noch wählen: Unternehmerinnen und Unternehmer prägen aktiv die Zukunft der Region durch die Wahl der IHK-Vollversammlung mit.

Fotos: Archivfotos CDU Wetterau

Politik

Angesichts der landwirtschaftlichen Proteste in den vergangenen Wochen bekräftigte die Wetterauer CDU-Landtagsabgeordnete Annette Wetekam nochmal die Bedeutung der hessischen Landwirtschaft: „Die Hessen-CDU bekennt sich schon immer klar zu unseren Landwirtinnen und Landwirten. Sie sorgen für gesunde und regionale Lebensmittel, für eine intakte Kulturlandschaft und für die Wirtschaftskraft in allen Regionen unseres Landes.

Die Dritte überarbeitete Auflage des Sozialkompasses für die Wetterau ist fertig. Ab 1. März 2024 kann der Kompass in der Friedberger Usagasse 26 erworben werden - während der Sprechstunden montags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr. Er kostet 4 Euro, Hilfesuchende zahlen 1 Euro. Unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kann man ihn auch bestellen.

v. l. n. r.:Günther Wicke, Mike Blanc, Christopher Hachenberg, Dominic Imhof, Katrin Gaeckle, Claus Pfeffer. Foto: FDP Wetterau

Politik

Der parteiunabhängige Kandidat für die Bürgermeisterwahl in Altenstadt am 09. Juni, Dominic Imhof, kam auf Einladung des FDP-Ortsverbandes Altenstadt zu einem Meinungsaustausch mit den liberalen Mitgliedern zusammen.  Nach einleitenden Worten des FDP-Vorsitzenden Christopher Hachenberg präsentierte der gebürtige Altenstädter Imhof detailliert sein Programm. Eines der zentralen Themen ist die Stärkung des Ehrenamtes und der örtlichen Vereine und hier insbesondere die Förderung der Jugendarbeit in den Vereinen als unverzichtbare Ergänzung zur kommunalen Jugendarbeit.

Quelle: Symbolbild Bundespolizei

Blaulicht

Zu einer wechselseitigen Körperverletzung kam es heute Nacht (14.2./ 2:35 Uhr) zwischen zwei Personen im Bahnhof Marburg auf Bahnsteig 1. Beteiligt waren ein 48-jähriger Triebfahrzeugführer und ein 39-Jähriger aus Karben.

In Hessen wurden im vergangenen Jahr 52 Extremisten waffenrechtliche Erlaubnisse entzogen beziehungsweise versagt. Davon verfügten 28 Personen ausschließlich über einen Kleinen Waffenschein. Der Kleine Waffenschein berechtigt nur zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen, jedoch nicht zum Erwerb und Besitz von Feuerwaffen. 17 Personen wurden infolge der Entziehung der waffenrechtlichen Erlaubnisse insgesamt 78 Feuerwaffen, davon 33 Kurz- und 45 Langwaffen, entzogen.

Am Mittwoch (07.02.2024) kontrollierten Beamte des Regionalen Verkehrsdienst Wetterau in Büdingen-Düdelsheim und Münzenberg-Gambach. Zwischen 07:30 Uhr und 14:45 Uhr hielten sie insgesamt 56 Fahrzeuge an. Neben Verstößen gegen die Gurtpflicht ahndeten die Polizisten mehrere Verstöße gegen ein Durchfahrtsverbot. In Düdelsheim erwischte es den Fahrer eines Kleintransporters mit Anhänger. Er war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und musste seine Fahrt abbrechen.

Der Polizei sind aktuell mehrere betrügerische Anrufe gemeldet worden. Die Kriminellen geben sich dabei als Polizeibeamte aus und berichten von einem Einbruch in der Nachbarschaft. Dabei habe die Polizei bei den angeblichen Einbrechern einen Zettel mit der Anschrift der angerufenen Personen gefunden.

Gießen: Mutmaßliche Trickbetrüger festgenommen - Polizei sucht nach möglichen Opfern in Mittelhessen Nachdem die Polizei am Dienstag (30.01.24) zwei mutmaßliche Trickbetrüger festgenommen hat, sucht die Gießener Kriminalpolizei nach möglichen Opfern. Eine Zivilstreife beobachtete ab 16.00 Uhr im Wiesecker Weg und in der Thomastraße zwei auffällige Männer. Ein Mann trug Arbeitskleidung und klingelte an den Haustüren von verschiedenen Mehrfamilienhäusern.

Foto: Polizei

Blaulicht

Ein ganz besonderer Termin in gebührender Atmosphäre fand am Donnerstag, 25. Januar, im Saal Florenz des Polizeipräsidiums Mittelhessen statt. Zum wiederholten Male wurden Bürgerinnen und Bürger, die erheblich zu Ermittlungserfolgen und Festnahmen beitrugen, durch die Behördenleitung geehrt. Polizeipräsident Torsten Krückemeier und Polizeivizepräsident Marco Bärtl drückten den Geehrten ihren Respekt und ihre Wertschätzung aus, hielten sich jedoch bewusst im Hintergrund.

Die Spenden wurden an Michael Pollesch, Vertreter "Weißer Ring", übergeben. Von links nach rechts: Bernd Büthe, Karina Kohnert, Michael Pollesch, Direktionsleiter Thorsten Fleischer. Foto: Polizei

Blaulicht

Die Schutzfrau vor Ort in Friedberg, Karina Kohnert, und der Schutzmann vor Ort in Bad Nauheim, Bernd Büthe, übergaben gesammelte Spenden in Höhe von 355 Euro an die Opferhilfe "Weißer Ring".

Foto: Polizei

Blaulicht

Kritische Situationen bemerken, hinsehen, helfen und sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen. Unter dem Motto "Zivilcourage lernen" findet am Samstag, 24.02.2024, von 10 - 14 Uhr ein kostenfreier Workshop "Gewalt-Sehen-Helfen" für Erwachsene im Familienzentrum Planet Zukunft statt (Gymnasiumstraße 8, 63654 Büdingen).

Drei Stunden, 20 Fahrzeuge, 20 Verstöße wegen der Aufzeichnungspflicht der Lenk- und Ruhezeiten gegen Halter und Fahrer, fünf Verstöße gegen das Gefahrgutrecht, vier wegen Ladungssicherung und einer wegen abgefahrener Reifen.

Die hessische Polizei setzt ihren Einsatz gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen auch in diesem Jahr konsequent fort: Bei der ersten Schwerpunktmaßnahme 2024 durchsuchten 286 Kräfte vergangene Woche hessenweit die Wohnräume von 75 Beschuldigten. Diese stehen im Verdacht, Kinder- und Jugendpornografie erworben, besessen oder verbreitet beziehungsweise Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Der Einsatz im Auftrag der hessischen Staatsanwaltschaften wurde vom Hessischen Landeskriminalamt (HLKA) koordiniert.

Mehrere Wetterauer meldeten sich in den vergangenen Tagen bei der Polizei, da sie per Post ein verdächtiges Schreiben erhalten hatten. In diesem durchaus professionell aufgesetzten Brief werden die Empfänger aufgefordert, die angeblich fälligen Rundfunkbeiträge zu zahlen. In dem vorliegenden Fall belief sich die Forderung auf 55,08 Euro.

Die Vorführung des 19-Jährigen fand am Donnerstag, 25. Januar, am Amtsgericht Büdingen statt.

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt auf der A5 in Fahrtrichtung Basel im Bereich des Gambacher Kreuzes (11) von Montag, 19. Februar, 5 Uhr, bis voraussichtlich Freitag, 19. Juli 2024 eine grundhafte Fahrbahnerneuerung sowie die Instandsetzung der Brückenbauwerke durch.

Foto: Hessen Mobil

Service

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im Grebenhainer Ortsteil Volkartshain starteten Anfang März letzten Jahres die umfangreichen Straßenbauarbeiten unter Vollsperrung des betroffenen Streckenabschnitts (L 3010). Die Gemeinschaftsmaßnahme mit der Gemeinde Grebenhain konnte planmäßig noch vor Weihnachten weitgehend beendet werden. Allerdings standen noch Restleistungen aus.

Mehr als 40 Interessierte kamen zur „DorfFunk“-Kick-Off-Veranstaltung in Geiß-Nidda.

Service

Ein kurzer Plausch, Nachbarschaftshilfe, ein Mitfahrgesuch oder Verbesserungsvorschläge für die Gemeindeverwaltung: Für all das und mehr gibt es die App „DorfFunk“ und die dazugehörige Website „DorfNews“. Um Erfahrungen mit den beiden Anwendungen zu sammeln, testet der Wetteraukreis diese in einer Pilotphase zunächst in den drei Dörfern Friedberg-Bauernheim, Nidda-Geiß-Nidda und Büdingen-Calbach. Inzwischen haben alle drei Dörfer die App in Betrieb genommen.

Die soeben erschienene Ausgabe der „Kulturindikatoren | kompakt“ fasst zentrale Kennzahlen für verschiedene Kultursparten in Deutschland zusammen. Die Gemeinschaftsveröffentlichung der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder ermöglicht einen umfangreichen Blick auf die Entwicklung der deutschen Kulturlandschaft insgesamt und in einzelnen Ländern der Bundesrepublik.

Foto: Hessen Mobil

Service

Im vergangenen Jahr wurde die Bundesstraße zwischen Friedberg/Dorheim und Wölfersheim/Melbach in einem ersten Bauabschnitt auf einer Länge von ca. 1,5 km aufwendig saniert. Der gesamte Straßenaufbau entsprach nicht mehr den Anforderungen der Verkehrsbelastung auf einer Bundesstraße. Die Folge waren bereits verschiedene Fahrbahnschäden wie z.B. Netzrisse, Ausmagerungen und Spurrinnen.

Kurz nach Pfingsten 2023 begannen die Arbeiten zum Neubau der Nidderbrücke zwischen Gedern/Steinberg und Hirzenhain/Glashütten. Der Abbruch des bestehenden Bauwerkes sowie die Herstellung des Ersatzneubaus mit dem neuen Streckenabschnitt musste unter Vollsperrung der Landesstraße durchgeführt werden.

Betroffene Arbeitsagenturen: Gießen, Friedberg, Büdingen und Lauterbach, telefonische Erreichbarkeit ist sichergestellt, terminierte Gespräche findet statt.

Foto: Hessen Mobil

Service

Die Arbeiten zum Bau der Behelfsbrücke wurden zwischenzeitlich wieder aufgenommen. Die aktuellen Temperaturen leicht unter dem Gefrierpunkt eignen sich sehr gut für die derzeit anstehenden Erdarbeiten.
Mit einher geht damit auch in den nächsten Tagen wieder die Einrichtung der halbseitigen Fahrbahnsperrung mit Ampelregelung.

Bildnachweis: Copyright: Alexandra Kruse BU Foto: Ackerterrassen in Ni

Service

Für Laien ist es eine schöne Hügellandschaft mit Wiesen und Bäumen, für Kenner verstecken sich hier historische Ackerterrassen, die vor langer Zeit entstanden sind - Kulturhistorische Landschaftselemente sind von Menschenhand geschaffen und begegnen uns auf Schritt und Tritt in der Region. Nun hat der Regionalverband FrankfurtRheinMain für die vier Wetterauer Kommunen Echzell, Glauburg, Nidda und Ranstadt die Elemente systematisch erfasst.

Die GDL-Mitglieder bei der Deutschen Bahn AG, Transdev und City Bahn Chemnitz werden aufgerufen, vom 10. Januar um 2 Uhr, bis zum 12. Januar um 18 Uhr ihre Arbeit niederzulegen. Die Arbeitsniederlegung bei DB Cargo beginnt bereits am 9. Januar um 18 Uhr. Die Verhandlungen mit der DB AG sind am 24. November 2023 wegen der Verweigerungshaltung des Staatskonzerns gescheitert, Gespräche über Kernforderungen mit der GDL zu führen.

Das WIR–Vielfaltszentrum des Wetteraukreises bietet die Basisqualifizierung „Ehrenamtliches Dolmetschen“ mit der ausgebildeten Dolmetschtrainerin Yuliya Schäfer-Yakushova an.

Die Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern einen Guten Rutsch! An dieser Stelle bedanken wir uns für Ihr Vertrauen in den vergangenen Jahren und freuen uns auf die weitere gemeinsame, spannende Zeit. Genießen Sie den Silvesterabend und kommen Sie gut ins Jahr 2024!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben