Nachrichten

Das neue Dach der Grundschule Friedberg-Fauerbach. Es zeigt nach Süden, wurde 2022 errichtet - Solarmodule fehlen. Bildquelle: Bündnis 90/ DIE GRÜNEN

Politik

Am kommenden Freitag findet die 3. Wetterauer Klimaschutzkonferenz statt. Der Wetteraukreis will damit deutlich machen, dass ihm Klimaschutz wichtig ist. Im Gegensatz dazu stehen seine bisher vorzuweisenden Ergebnisse, die der Ende letzten Jahres vorgestellte Klimaschutzbericht 2021/22 deutlich macht.

Obwohl die FDP auch in der Wetterau der Neugründung einer Kreiswohnungsbaugesellschaft kritisch gegenüber steht, wollen die Liberalen sich schon im Gründungsprozess konstruktiv einbringen. Nach einem ausführlichen Informationsaustausch mit der künftigen Dezernentin Marion Götz hat die FDP Kreistagsfraktion deshalb Vorschläge erarbeitet, die die künftige Kreisgesellschaft praxistauglicher machen können.

Freuen sich über die reiche Wetterauer Kulturlandschaft: (v.l.) Lena Herget (Bürgermeisterin von Reichelsheim), Erkan Kart (Grabungsleiter WiBA), Johanna Trabert (WiBA), Landrat Jan Weckler, Kreisarchäologe Dr. Jörg Lindenthal, Gunter Thias (HLG), Petra Klöppel (Bauverwaltung Reichelsheim), Hardy Prison (hessenArchäologie), Tanja Grünsfelder (HLG). Fotos: Wetteraukreis

Politik

Der Boden der Wetterau ist eine wahre Fundgrube: Fast in jedem Fleckchen Erde, das man umgräbt, gibt es Nachweise über vergangene Zeiten. Grabungen im Weckesheimer Gewerbegebiet „Am Heiligen Stein" haben jetzt mehr als 1.000 Befunde aus der Jungsteinzeit zu Tage befördert. Landrat Jan Weckler, Reichelsheims Bürgermeisterin Lena Herget, Kreisarchäologe Dr. Jörg Lindenthal und Bezirksarchäologe Hardy Prison haben die Ergebnisse vorgestellt.

Am kommenden Freitag dem 28.6. findet der turnusmäßige Parteitag der FDP Rhein Main statt. Mit zwei Anträgen zur Mobilität auch in der Wetterau beteiligen sich die heimischen Freien Demokraten an der inhaltlichen Arbeit.

Am 20. März 2024 wurde sie vom Kreistag gewählt, nun hat sie ihr Amt nun offiziell angetreten: Birgit Weckler ist neue Erste Kreisbeigeordnete des Wetteraukreises. Sie verantwortet ab sofort den Fachbereich Regionalentwicklung und Umwelt, zum 17. September kommen die Kämmerei, der Wetterauer Eigenbetrieb Informationstechnologie (WEBIT) sowie der Abfallwirtschaftsbetrieb des Wetteraukreises (AWB) hinzu. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben“, so die 47-Jährige im Interview.

Foto (Chaperon): Peter Heidt MdB

Politik

Zur Versetzung der Staatssekretärin Prof. Dr. Sabine Döring im Bundesministerium für Bildung und Forschung in den einstweiligen Ruhestand sagte der Wetterauer FDP Bundestagsabgeordnete Peter Heidt, der gleichzeitig auch Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung ist:

Der Bundeskanzler und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben in ihrer Besprechung am 6. November 2023 die Einführung einer Bezahlkarte für Asylsuchende beschlossen und die Erarbeitung eines Modells für die Bezahlkarte vereinbart. Mit Beschluss vom 31. Januar 2024 haben sich die Länder auf die Einführung einer Bezahlkarte geeinigt und setzen diese aktuell unter Berücksichtigung der bundeseinheitlichen Mindeststandards um.

Wetten mit Landrat Jan Weckler: Elisa Friedewald, Johanna Friedewald und Marc Werner aus dem Vorstand der Landjugend Friedberg. Foto: Wetteraukreis

Politik

Wetteraukreis (pdw) Die Landjugend Friedberg wettet mit Landrat Jan Weckler, dass sie innerhalb von 48 Stunden 75 Aktionsbilder mit dem Motto „Rücksicht macht Wege breit" auf die Fahrradwege in der ganzen Wetterau malen kann. Mit ihrer Wette beteiligt sich die Landjugend Friedberg an der bundesweiten Jubiläums-Aktion „Hand in Hand fürs Land" zum 75-jährigen Bestehen des Jugendverbandes.

Freuen sich über die neue Anwendung (von links): amanzii-Geschäftsführer Oliver Kuklok, Landrat Jan Weckler und Prof. Reinhold Merbs, Fachbereichsleiter Gesundheit und Gefahrenabwehr. Foto: Wetteraukreis

Politik

Wer im lebensmittelherstellenden oder -verarbeitenden Gewerbe, im Lebensmittelhandel oder in der Gastronomie arbeiten möchte, benötigt eine Belehrung nach §§ 42, 43 Infektionsschutzgesetz (IfSG) durch ein Gesundheitsamt. Das Gesundheitsamt des Wetteraukreises bietet diese Belehrung nun auch digital an – mit einem bundesweit einzigartigen Verfahren.

Im Namen der IHK-Vollversammlung überreichten IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Matthias Leder (Zweiter von rechts) und IHK-Präsident Rainer Schwarz (Dritter von links) Ehrenurkunden an (v.l.) Michael Kraft, Inge von Alvensleben, Dr. Angelika Schlaefke und Ralph Kehl. Sigrid Fuhr (Bildmitte) erhielt eine Ehrennadel. Bildquelle: IHK Gießen-Friedberg

Politik

Die Frage nach der Zukunft des Wirtschaftsstandortes Deutschland stand im Mittelpunkt des Jahresempfangs der IHK Gießen-Friedberg. Über 600 Gäste aus dem In- und Ausland nutzten die Gelegenheit zum intensiven Austausch.

Kinder haben universelle Rechte, die jedes Kind genießen sollte. Die Geschichte der Kinderrechte reicht von der Französischen Revolution bis zur Verabschiedung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes im Jahr 1989. Das Wissen und die Bekanntheit über Kinderrechte ist allerdings oftmals mangelhaft.

Eine Schafherde frisst sich unter der Aufsicht von Schäfer und Hütehund auf einer frischen Weide satt. Foto: Karl-Hermann Heinz

Politik

Die Schafhaltung im Wetteraukreis spielt eine entscheidende Rolle im Naturschutz und der Landschaftspflege. Mittlerweile sind alle Herden samt ihren Lämmern wieder auf den Wiesen und Weiden des Kreises zu sehen. Doch worauf kommt es bei der Ernährung der Schafe an? Und was ist eigentlich eine Trippelwalze? Darüber informiert der Naturschutzfonds Wetterau e.V.

Ein Verletzter und über 25.000 EUR Sachschaden waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der A5 bei Ober-Mörlen am Donnerstagabend (20.06.2024) gegen 20:15 Uhr.

Der Regionale Verkehrsdienst Wetterau führte in der vergangenen Woche im Kreisgebiet mehrere Kontrollen mit dem Schwerpunkt "Kleintransporter" durch. Hierbei registrierten die Wetterauer Verkehrsexperten mehrere kleinere Verstöße. Deutlich gravierender war jedoch die Feststellung bei einem polnischen Kleintransporter. Dieser führte auf der Ladefläche eine fast 1500 kg schwere Frontlader-Schaufel mit, wodurch der Kleintransporter um mehr als 20 Prozent überladen war.

In einem umfangreichen Ermittlungskomplex der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Eingreifreserve - und des Hessischen Landeskriminalamts (HLKA) wegen Sprengungen von Geldautomaten in Hessen und in anderen Bundesländern wurde am 14.06.2024 ein dringend Tatverdächtiger auf Ersuchen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main nach Deutschland ausgeliefert. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 29-jährigen deutschen Staatsangehörigen, der bereits am 14.05.2021 in Almeria (Spanien) im Zusammenhang mit einem Betäubungsmittelgeschäft und aufgrund eines Europäischen Haftbefehls des Amtsgerichts Offenbach am Main festgenommen wurde.

Polizeipräsidium Mittelhessen - Entwicklung der Gesamtunfälle der letzten fünf Jahre.

Blaulicht

„In Mittelhessen ereigneten sich im letzten Jahr 22.560 Verkehrsunfälle. Daraus ergibt sich ein Anstieg von etwa fünf Prozent gegenüber 2022. Damit liegen wir etwa auch in dem Bereich der hessenweiten Zunahme von Verkehrsunfällen und sind aber weiter erkennbar unter dem Niveau der Zeit vor der Pandemie. Es ist erfreulich, dass es weniger Tote und Schwerverletzte auf den mittelhessischen Straßen gab. Die Ursachen dafür sind vielschichtig und dürften auch auf unsere vielen Aktionen, die enge Zusammenarbeit mit den Straßenverkehrsbehörden sowie die vielen Kontrollen zurückzuführen sein.

Die hessische Polizei ist in der vergangenen Woche zwischen Montag und Freitag intensiv gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen vorgegangen: Hessenweit wurden innerhalb der fünf Tage bei Schwerpunktmaßnahmen 50 Wohnungen, Häuser und sonstige Räumlichkeiten durchsucht. Koordiniert wurde der Einsatz im Auftrag der hessischen Staatsanwaltschaften vom Hessischen Landeskriminalamt (HLKA). Die Beschuldigten, 47 Männer und eine Frau, sind 14 bis 78 Jahre alt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen stehen sie untereinander nicht im Austausch.

Die Polizeiarbeit wird in Hessen künftig noch digitaler: Alle rund 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der hessischen Polizei sind bereits mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets ausgestattet. Zusätzliche Polizei-Apps haben die Polizeiarbeit auf der Straße bereits deutlich verbessert und erleichtert. Nun steht den Einsatzkräften eine weitere App zur Verfügung: die Strafanzeige-App.

Am Montag (3.6.) führten Beamte der Regionalen Verkehrsdienste Wetterau, Lahn-Dill und Gießen sowie der Autobahnpolizei Mittelhessen Schwerlastkontrollen auf der Autobahn 45 durch. Unterstützung erhielten sie hierbei von mehreren Mitarbeitern des Bundesamts für Logistik und Mobilität (BALM).

Zuletzt kommt es im Wetteraukreis immer wieder zu einer bestimmten Form des Vandalismus: Dem Bekleben von Verkehrszeichen. Was manch einer vielleicht als harmlosen Streich einschätzt, ist in Wirklichkeit allerdings ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - und kann den Steuerzahler richtig kosten.

Die hessische Polizei hat die „Sommerkampagne Wohnungseinbruch 2024“ gestartet. Mit verstärkten Kontrollen im öffentlichen Raum und zusätzlichen kostenfreien Präventionsangeboten für Bürgerinnen und Bürger intensiviert die hessische Polizei in der kommenden Sommerferienzeit den Kampf gegen Wohnungseinbruchdiebstahl.

Zwei REWE-Märkte in Gedern und Altenstadt waren am Wochenende das Ziel von unbekannten Einbrechern.

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und das Bundeskriminalamt (BKA) haben am 28. und 29.05.2024 in einer international abgestimmten Aktion gemeinsam mit Strafverfolgungsbehörden aus den Niederlanden, Frankreich, Dänemark, Großbritannien sowie den USA, unterstützt durch Europol und Eurojust, sechs der derzeit einflussreichsten Schadsoftware-Familien vom Netz genommen.

Betrüger, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben, brachten am vergangenen Wochenende im Wetteraukreis eine 95-jährige Frau um 35.000 EUR.

Michael Schneller, stellvertretender Vorsitzender des Landschaftspflegeverbandes Naturschutzfonds Wetterau e.V., hatte sich anlässlich seines 60. Geburtstags ein weiteres Naturschutzprojekt in Niddatal-Assenheim gewünscht. Nach Fertigstellung profitieren nun bereits Rebhühner, Schleiereule, Wildbienen & Co. davon.

Kreislandwirt Michael Schneller, Vertreterinnen und Vertreter des ADFC und der Kreisverwaltung tauschten sich zum Thema Radverkehr auf Wirtschaftswegen aus

Service

Radverkehr außerhalb der Orte findet sowohl auf straßenbegleitenden Radwegen als auch auf landwirtschaftlichen Wirtschaftswegen statt.

Symbolfoto: RP Gießen

Service

Regierungspräsidium Gießen rät: Machen Sie sich mit den Verkehrsvorschriften im Ausland vertraut – RP stellt seit Jahresbeginn schon 2.493 Bußgeldbescheide aus anderen EU-Staaten zu.

Verborgene Schätze von Oberhessen wurden während dem 1. Treffen der Projektgruppe sichtbar gemacht. Bildrechte: wfg

Service

Die Projektgruppen der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen dienen dem Austausch zwischen den unterschiedlichen Akteuren unserer Region. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, sich zu unterschiedlichen Themen in der Region auszutauschen und zu vernetzen. Zum 2. Treffen der Projektgruppe Landesgartenschau lädt das Regionalmanagement der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen gemeinsam mit dem Projektgruppenpaten Jürgen Stelter ein.

Anfang April haben die umfangreichen Straßenbauarbeiten auf der B 276 bei Schotten zwischen der Einmündung B 455 und dem Abzweig der L 3348 nach Schotten/Wingershausen begonnen.

Anfang April haben die umfangreichen Straßenbauarbeiten auf der B 276 bei Schotten zwischen der Einmündung B 455 und dem Abzweig der L 3348 nach Schotten/Wingershausen begonnen. Hierbei war eine Vollsperrung leider alternativlos.

Das Team „Masch Misch" berichtet von ihrer Reise zum Weltfinale der „First Lego League" in Houston und bedankt sich bei den Unterstützern des Teams

Service

Sechs Elf- bis 15-jährige Teilnehmer kehren vom Weltfinale der „First Lego League" mit drei Auszeichnungen zurück

Die Initiative "Wetterau macht’s effizient" lädt interessierte Unternehmen und Kommunen ein, sich am 12. Juni 2024 von 10:00 bis 10:45 Uhr digital über die neuesten Fördermöglichkeiten für eine effiziente Gebäudesanierung zu informieren.

Landrat Jan Weckler unterschreibt im Beisein von Antje Heerdt, Fachbereichsleitung Bildung und Gebäudewirtschaft, die aktualisierte Richtlinie

Service

Seit Inkrafttreten der „Richtlinie zur Förderung ganztägig arbeitender Schulen und Grundschulen mit Betreuungsangebot“ im Jahr 2017 ist die Anzahl der Schulen im Ganztagsprogramm kontinuierlich gestiegen.

"Schon Mitte März sind sie aus dem Süden nach Ronneburg in großer Zahl zurückgekehrt: Die Rotmilane und Schwarzmilane. Kein Wunder, finden Sie doch in den Wäldern des Ronneburger Hügellandes umgeben von Agrarland mit Wiesen, Bächen und Schilfbereichen einen Lebensraum, der ihren Bedürfnissen bestmöglich entspricht. Dieses Gebiet beobachten die Falkner der Ronneburg Walter Reinhart und Dagmar Dohnalek seit Jahrzehnten", dokumentieren sie für die Initiative „Rettet das Ronneburger Hügelland e. V.“ seit 2017 gemeinsam mit der Zoologin Dr. Yvonne Walther und dem Ornithologen Henrik Trost dessen Entwicklung. Die Ergebnisse werden an das zuständige Dezernat beim Regierungspräsidium Darmstadt gesendet.

Wer sich an der bevorstehenden Europawahl im Wege der Briefwahl beteiligen will und noch keinen Antrag gestellt hat, sollte dies baldmöglichst tun. Wahlbriefe, die dem zuständigen Wahlamt nicht bis zum 9. Juni 2024, 18.00 Uhr vorliegen, können bei der Wahl nicht berücksichtigt werden. Das Risiko, dass der Wahlbrief nicht rechtzeitig eingeht, trägt ausschließlich die Wählerin oder der Wähler; Ausnahmen sind nur bei Naturkatastrophen oder sonstigen Fällen höherer Gewalt denkbar.

Ein kurzer Plausch, Nachbarschaftshilfe, ein Mitfahrgesuch oder Verbesserungsvorschläge für die Gemeindeverwaltung: Für all das und mehr gibt es die App „DorfFunk“ und die dazugehörige Website „DorfNews“.

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

GEWINNSPIELE

Fußball-EM tippen und gewinnen: Deutschland gegen Schweiz

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Schweiz am Sonntag (21 Uhr) richtig tippen, verlost WETTERAU.news eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Fußball-EM tippen und gewinnen: Deutschland gegen Ungarn

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Ungarn am Mittwoch (18 Uhr) richtig tippen, verlost WETTERAU.news eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...

Fußball-EM tippen und gewinnen: Deutschland gegen Schottland

Unter allen Mitspielern, die das exakte Ergebnis des Fußball-Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Schottland am Freitag (21 Uhr) richtig tippen, verlost WETTERAU.news eine CineCard für das Kinopolis in Hanau im Wert von 20 Euro.

Weiterlesen ...