Nachrichten

Der 1. Vorsitzende des Kreiselternbeirats des Wetteraukreises Thomas Seeling war zu Gast bei den Wetterauer Liberalen. Gleich drei Fraktionsmitglieder der FDP im Wetterauer Kreistag empfingen Seeling in Friedberg: FDP-Bundestagsabgeordneter Peter Heidt, Landtagsvizepräsident und Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag, Dr.h.c. Jörg-Uwe Hahn und die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Julia Raab freuten sich über einen angeregten Austausch mit dem Elternvertreter.

Gegen antisemitischen Äußerungen, ob auf verschiedenen Demonstrationen und anderen Initiativen setzt der Wetteraukreis zusammen mit den Städten Bad Nauheim und Friedberg ein sichtbares Zeichen. „Die Solidarität mit dem Staat Israel und sein Existenzrecht ist für uns ein unverhandelbares Element unserer Staatsräson. Deshalb lehnen wir jegliche Art von Antisemitismus und Antiisraelismus auf das Schärfste ab“, so Landrat Jan Weckler. 

"Der Ausbau der Erneuerbaren Energien wird eine Kernaufgabe der nächsten Jahrzehnte sein, um dem Klimawandel zu begegnen, da waren sich Oliver Müller, Jürgen Staab und Bettina Müller einig", schreibt das Büro von Bundestagsabgeordneter Bettina Müller (SPD) in einer Pressemitteilung.

"Seit März 2020 stellt die Corona-Pandemie auch den Wetteraukreis vor große Herausforderungen. Einschränkungen des öffentlichen Lebens, finanzielle Belastungen für Bürger und Staat und insbesondere die gesundheitliche Gefährdung durch COVID19 veränderten unser gesellschaftliches Leben rasant", schreibt die FDP-Kreistagsfraktion in einer Pressemitteilung.

"Die Wetterauer Landtagsabgeordnete Lisa Gnadl fordert passgenauere Hilfen und eine Perspektive für die Schausteller und Marktbeschicker in Hessen. Bei einem Besuch in der Altenstädter Waldsiedlung sprach Gnadl mit Peter Roie auf dessen Betriebsgelände über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Branche", schreibt die SPD in einer Pressemitteilung.

"Das Lernmanagementsystem „wtkedu“ setzt der Wetteraukreis als Schulträger in seinen Schulen ein. Es biete den Schulen, Lehrenden und Lernenden des Wetteraukreises vielfältige Online-Werkzeuge für den Unterricht und die Schulorganisation an. Mit der Umstellung auf das Schulportal des Landes Hessens soll das System „wtkedu“ abgeschaltet werden", schreibt die Wetterauer FDP in einer Pressemitteilung.

"Die Wetterauer SPD freut sich, dass der Wetterauer Kreistag in seiner heutigen Sitzung den Antrag der Kreiskoalition zu einem dreijährigen Pilotprojekt für ein kostenfreies Schülerticket beschlossen hat", schreibt die SPD Wetterau in einer Pressemitteilung.

„Landrat und Schuldezernent Weckler versagt mit seiner Schwarz-Roten Koalition auch bei der Entwicklung der Bad Vilbeler John-F.-Kennedy-Schule, einer Haupt- und Realschule mit Förderschwerpunkt. Dass eine ganze Schule mit besonders zu fördernden Schülerinnen und Schülern derart zerstückelt werden soll, ist weder sinnvoll, noch durchdacht“, kritisieren die Freien Demokraten im Wetterauer Landtag um die bildungspolitische Sprecherin Julia Raab und den Fraktionsvorsitzenden Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn aus Bad Vilbel.

Der Wetterauer Landtagsabgeordnete Tobias Utter (CDU) wurde zum Vorsitzenden der Parlamentariergruppe der Europa-Union im Hessischen Landtag gewählt. Der bisherige Stellvertretende Vorsitzende übernimmt damit das Amt von Sabine Waschke (SPD).

"Im Mai 1961 fuhr der letzte Zug vom Bahnhof Lich-Süd Richtung Butzbach ab. Der Abschnitt zwischen Lich und Hof-Güll wurde kurze Zeit später komplett demontiert, ein Teil der Strecke versank sogar in den Peterseen bei Lich", schreibt die FDP in einer Pressemitteilung.

Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz (CDU) hat am Montag die Schulen in Hessen über die wesentlichen Eckpunkte für einen sicheren Start in das neue Schuljahr informiert. Die Grundlage dafür bilden ein spezielles Konzept für die ersten Wochen nach den Sommerferien, ein aktualisierter Hygieneplan sowie ein überarbeiteter Leitfaden zur Schul- und Unterrichtsorganisation.

Das im September 2020 im Kreistag verabschiedete Klimaschutzkonzept soll nachgebessert werden. „Die Klimaschutzziele des Wetteraukreises waren stets an den Zielen des Bundes zum Ausstoß von Treibhausgasen orientiert. Daher sollen die Ziele des Kreises angeglichen werden“, begründen CDU-Fraktionschef Sebastian Wysocki und Tabea Rösch (SPD) den Antrag der Koalition zur kommenden Kreistagssitzung.

Bereits seit dem frühen Mittwochmorgen (21.07.2021) versuchen Betrüger insbesondere in Butzbach und Nieder-Weisel ihr Glück, indem sie sich telefonisch als Polizeibeamte ausgeben, um arglose Bürger um ihr Erspartes zu bringen. Soweit bekannt, bislang glücklicherweise ohne Erfolg.

Nordrhein-Westfalen hat das Land Hessen um Einheiten des Katastrophenschutzes bei der Bekämpfung des aktuellen Hochwassers gebeten. Das Hessische Innenministerium hat daraufhin heute Vormittag den Voralarm zur landesweiten und länderübergreifenden Hilfe ausgelöst. Er ging neben dem Wetteraukreis an elf weitere Landkreise sowie die Städte Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden und Darmstadt.

Im Rahmen eines Auffahrunfalles auf der B3 ist am Montagmittag (12.07.) auch ein erst wenige Monate alter Säugling verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die beiden beteiligten Fahrzeuge gegen 12.10 Uhr auf der Bundesstraße aus Richtung Butzbach kommend unterwegs in Richtung Bad Nauheim.

Die Rollläden sind geschlossen, der Briefkasten ist überfüllt, das Auto vor der Haustür wurde seit Tagen nicht bewegt - Einbrecher wissen: Die Bewohner sind weg, die Gefahr, auf frischer Tat ertappt zu werden, ist gering.

Eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation in Mittelhessen baten zwei junge Frauen am Montag (5.7.) kurz nach Mitternacht an einer Tankstelle um Hilfe. Die verunsicherten Damen berichteten davon, auf der Autobahn 5 auf ihrem Weg von Frankfurt Richtung Kassel von einem Auto verfolgt worden zu sein. Der Fahrer habe sie mehrfach überholt und sich wieder zurückfallen lassen. Er sei auch dicht aufgefahren.

Eine im Ostkreis lebende Frau ging einem Fake-Shop auf den Leim und überwies für die Ware, die nie ankam, einen dreistelligen Betrag. In der Wetterau gingen in diesem Jahr bereits mehr als 30 Anzeigen solcher Betrügereien ein. Neben Fahrrädern waren es auch Angebote von Kaffeemaschinen, Garten- und Elektrogeräten.

Der Polizeiberuf ist spannend, abwechslungsreich und er erfordert eine Menge Verantwortungsbewusstsein. Deshalb ist der Weg zur Polizei Hessen, das Einstellungsverfahren, auch kein Spaziergang. Für den anspruchsvollen Beruf müssen die Bewerberinnen und Bewerber ein Auswahlverfahren durchlaufen, das nur die Besten bestehen.

Am Samstag, 03.07.2021, gegen 03:10 Uhr, kam es auf der Autobahn 5 im Bereich Friedberg zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit einer getöteten Person. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr ein 31-jähriger bulgarischer Fahrer eines VW-Touran die A5 in Fahrtrichtung Norden.

Am 29. und 30.Juni 2021 fand am Sitz des Polizeipräsidiums in Gießen das erste Seminar der Arbeitsgruppe Tuner, Poser und Raser statt. Das Seminar war mit 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen vier Direktionen Marburg-Biedenkopf, Wetterau, Lahn-Dill und Gießen des Polizeipräsidiums Mittelhessen voll ausgebucht.

Am Donnerstagvormittag (1.07.) ist auf der A45 zwischen dem Gambacher Kreuz und der Anschlussstelle Wölfersheim ein PKW mit angehängtem Wohnwagen verunfallt. Gegen 10.30 Uhr hatte der Fahrzeugführer des silbernen Mercedes aus noch unbekannten Gründen in Richtung Hanau die Kontrolle über das Gespann verloren, sodass sich die mobile Behausung aufschaukelte und schließlich umkippte.

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei schlechten Wetterverhältnissen war wohl für einen Verkehrsunfall am späten Mittwochabend (30.06.) auf der A5 bei Rosbach v.d.H. verantwortlich, in dessen Rahmen der Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger zwischen dem Bad Homburger Kreuz und der Anschlussstelle Friedberg in Fahrtrichtung Kassel verunfallte.

Am Dienstagabend (29.06.) hat ein 33-jähriger VW-Fahrer auf der Bundesstraße zwischen Ilbenstadt und Wöllstadt die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in mehrere wartende Fahrzeuge gekracht. Der in Karben lebende Mann stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Ein entsprechender Atemtest zeigte fast 2,2 Promille an.

Neun tolle Logos wurden beim Logo-Wettbewerb für den Mädchenlauf #Gipfelstürmerinnen im Herbst eingereicht. Bis zum Ende der Sommerferien kann jede und jeder nun mit abstimmen. Am meisten sind aber natürlich die Wetterauer Mädchen gefragt.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (23. Juli) bei 13.276 (Stand RKI 00:00 Uhr). Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 9,4. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Vilbel (2), Echzell (1) und Limeshain (1). Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit der Infektion wurden nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind 570 Menschen im Wetteraukreis an den Folgen der Infektion verstorben.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (22. Juli) bei 13.272 (Stand RKI 00:00 Uhr). Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 10,7. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Bad Nauheim (2), Bad Vilbel (2), Büdingen (1), Echzell (1), Friedberg (1), Karben (1) und Limeshain (1).

Vom 8. bis 15. August bietet die Fachstelle Jugendarbeit zusammen mit der NABU Umweltwerkstatt Wetterau e.V. und der Stadtjugendpflege Friedberg eine Kanu- und Aktivfreizeit an. Es gibt noch einige freie Plätze. Wer das Leben in und mit der freien Natur kennen lernen möchte, kann sich eine Woche lang auf erlebnisreiche und abenteuerliche Ferien an der Lahn freuen.

Seit mehr als einer Woche ist die Kreisverwaltung des Landkreises Anhalt-Bitterfeld nach einem Cyberangriff lahmgelegt. Es kann weder Sozialhilfe ausgezahlt werden noch Wohngeld und Unterhaltsvorschuss. Autos können nicht mehr zugelassen werden, Führerscheine nicht ausgestellt und Baugenehmigungen nicht erteilt werden. Am Wochenende wurde gemeldet, dass auch die IT der Stadtverwaltung Geisenheim angegriffen wurde.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (21. Juli) bei 13.263 (Stand RKI 00:00 Uhr). Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 9,7. Neuinfektionen wurden gemeldet aus Altenstadt (2), Bad Nauheim (1), Friedberg (2), Karben (1), Niddatal (1) und Ortenberg (1).

„Wenn wir den Radverkehr voranbringen wollen, dann brauchen wir schnelle und unkomplizierte Verbindungen zwischen den größeren Kommunen im Wetteraukreis und dem Rhein-Main-Gebiet.“ Kreisbeigeordneter und Radverkehrsdezernent Matthias Walther setzt sich für das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel ein.

Die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ist gesetzlich geregelt. Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müssen mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung vorhalten. Wer diese Vorgaben nicht erfüllt, muss eine Ausgleichsabgabe zahlen, die zwischen 125 und 320 Euro pro unbesetztem Platz liegt.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Dienstag (20. Juli) bei 13.254 (Stand RKI 00:00 Uhr), einer weniger als gestern. In Karben war gestern fälschlicherweise eine Neuinfektion gemeldet worden. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 8,8. Neuinfektionen wurden nicht gemeldet.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Montag (19. Juli) bei 13.255 (Stand RKI 00:00 Uhr), 14 mehr als am Freitag gemeldet. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen stieg auf 10,4. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Altenstadt (1), Bad Nauheim (1), Bad Vilbel (2), Butzbach (2), Friedberg (2), Karben (5) und Rosbach (1).

„Gärten, Balkone und Grünanlagen werden immer wichtiger und beliebter als Orte der Naherholung.“ Kreisbeigeordneter und Umweltdezernent Matthias Walther wirbt dafür Bäume und Büsche im Garten zu pflanzen. Bäume können lebensspendende Oasen und Lebensräume für Insekten und Kleintiere sein. Das Mikroklima im Garten können sie positiv beeinflussen.

Die Zahl der nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (16. Juli) bei 13.241 (Stand RKI 00:00 Uhr), fünf mehr als am Donnerstag gemeldet. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen liegt bei 7,1. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Altenstadt (1), und Karben (4).

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing