50 Jahre Wetteraukreis – Chornachmittag mit den New Tones Dorheim

Foto: New Tones Dorheim

Musik
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Vor 50 Jahren wurde der Wetteraukreis durch den Zusammenschluss der Altkreise Friedberg und Büdingen gegründet. Aus Anlass des 50. Geburtstags lädt Landrat Jan Weckler für den 28. August zu einem Liedernachmittag mit zehn Chören in die Stadthalle Friedberg ein: „Die Chöre in unserem Landkreis sind ein wichtiger Teil im Kulturangebot unserer Städte und Dörfer. Gerade sie haben in der Pandemie besonders gelitten. Dennoch haben viele Chöre mit großem Engagement und genauso viel Umsicht den Chorbetrieb aufrechterhalten und so den Verein durch diese schwierige Zeit gebracht. Deshalb freue ich mich besonders, gemeinsam mit hoffentlich vielen Gästen dieses Fest der Musik zu feiern.“

Die teilnehmenden Chöre wollen wir in einer kleinen Reihe vorstellen.

New Tones Dorheim - von ABBA bis Zappa

Der Chor ‚New Tones‘ ist aus der ‚Sängergemeinschaft 1847 Dorheim‘ hervorgegangen. Der Verein, der in diesem Jahr sein 175-jähriges Bestehen feiern konnte, ist der älteste in dem Friedberger Stadtteil und ein wichtiger Mittler von Kultur. Nachdem in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Zahl der Sänger in dem einst reinen Männerchor sank, wurden Frauen aufgenommen und, weil keine Männer mehr für den gemischten Chor zur Verfügung standen, wurde daraus ein Frauenchor. Im Mai1985 wurde ein Kinderchor gegründet, er bestand über 20 Jahre. 2001 gründete sich der ‚junge Chor‘, um Lieder aus der ganzen Welt zu singen. Unter dem Motto ‚von ABBA bis Zappa‘ bekam der Chor auch einen neuen Namen den er bis heute trägt: New Tones! Neue Töne: poppig, modern, weltoffen und tolerant, das sind die Attribute die den Chor auszeichnen. Seit 1995 leitet Helga Urban den Verein, Tobias Lipka ist seit 2007 Chorleiter.

Geflüchtete singen mit
Das aktuelle Weltgeschehen hat auch direkten Einfluss auf den Chor. Mit dem Ukraine-Krieg kamen viele Flüchtlinge nach Deutschland, auch in die Wetterau und nach Dorheim. Zwei Flüchtlingsfamilien wurden von Chormitgliedern aufgenommen und zugleich in den Chor integriert, so wird New Tones noch mehr seinem Anspruch der Weltoffenheit gerecht.

28 Mitglieder hat der Chor aktuell. Zur letzten Chorprobe vor der Sommerpause haben sich einige Mitglieder krankheitsbedingt abgemeldet oder sind auch schon im Urlaub. Die Probe beginnt gleich ganz dynamisch mit dem ‚Wellerman‘ Song von Nathan Evans, dem singenden schottischen Postboten, der in der Pandemie einen Shanty 100 Millionen Fach in den sozialen Medien verbreitet und ihn so zu einem wahren Pandemie-Hit entwickelt hat. Er funktioniert am besten, wenn viele Menschen in den Refrain einstimmen, das geht eben zur Not auch digital. Damit hat New Tones auch gute Erfahrungen in der Pandemie gemacht (s. Interview mit Helga Urban).

‚A Million Dreams‘ aus dem Musical ‚The Greatest Showman‘ wird als nächstes geprobt, und man merkt, wie gut der Chor bereits eingesungen ist. Die Auftritte im Jubiläumsjahr haben den Chor deutlich vorangebracht. Bei ‚So lange man Träume noch leben kann‘ von Münchener Freiheit muss Chorleiter Tobias Lipka allerdings schon häufiger eingreifen und auf die Intonation hinweisen.

Als letztes Lied auf dem Probenprogramm steht ‚Aquarius - Let The Sunshine In‘. Der Musical-Hit aus den sechziger Jahren wird heute zum ersten Mal geübt. Dirigent Lipka hatte schon alle Chormitglieder mit Text und Noten versorgt und alle haben zu Hause schon fleißig geübt. Die hohen Sopran-Stimmen sind besonders gefordert, während die Männerstimmern die Option für die tieferen Töne haben.
Sopran, Alt, Tenor und Bass singen mehrmals separat ihren eigenen Part, der schnelle Taktwechsel muss intensiv geübt werden. Lipka fordert, die hohen Töne länger zu halten. So geht es weiter, Taktfolge für Taktfolge. Dann singen die Frauenstimmen Sopran und Alt das Lied gemeinsam, dann die Männerstimmen Tenor und Bass und schließlich alle zusammen. Für das erste Mal klingt das schon sehr harmonisch.

Reges Vereinsleben

Bei 28 Chor Mitgliedern gibt es regelmäßig Geburtstag zu feiern, sagt Vorsitzende Helga Urban. Am Ende der Probe ist es Anna, für die ein Ständchen gebracht wird. ‚Always Look On The Bright Side Of Life‘, ein Lied, das viel Freude und Optimismus verbreitet und die schöne Stimmung im Verein widerspiegelt. Und weil die Vereinsmitglieder gar nicht gehen wollen, wird ganz zum Schluss ein weiteres Ständchen gesungen bis man sich dann in die Sommerpause verabschiedet.

Bild: New Tones Dorheim Vorsitzende Helga Urban (vordere Reihe 4.v.l.) Chorleiter Tobias Lipka (hintere Reihe 3. v.r.)

Eine Kostprobe ist schon jetzt zur Vorbereitung des Liedernachmittags am 28. August auf YouTube zu sehen und zu hören: www.youtube.de Stichworte „50 Jahre Wetteraukreis“, „Liedermatinee“ und „New Tones Dornheim“.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing