Fasziniertes Staunen über das Große und Ganze

Buchtitel: Verlag J.B. Metzler

Literatur
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Auf Einladung der Butzbacher Stiftung Kultur und politisches Bewusstsein und der Buchhandlung Bindernagel stellt der Philosoph Prof. a.D. Dr. Franz Josef Wetz am Donnerstag, den 6. Juni 2024 um 19:30 in den Räumen der Buchhandlung zentrale Gedanken vor aus seinem demnächst erscheinenden Buch mit dem Titel „Staunen. Warum existiert überhaupt etwas?“

Der Autor ist ein „Rockenberger Gewächs“. Nach dem Abitur am Weidiggymnasium studierte er Germanistik, Theologie und Philosophie in Frankfurt, Mainz und am Gießener Zentrum für Philosophie und Grundlagen der Wissenschaft. Dort war er Schüler und wissenschaftlicher Mitarbeiter von Odo Marquard, promovierte 1989 und legte mit seiner Habilitationsschrift „Lebenswelt und Weltall“ im Jahr 1992 sein erstes umfangreiches Gedankengebäude zum weiten Feld zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und dem individuellen Deuten und Erleben vor. Mit dem Buch über das Staunen kehrt er nun zu diesem Großen und Ganzen, zum Grundsätzlichen der Existenz zurück.

Wetz ist Mitglied in mehreren Gremien und Beiräten, darunter am Hans-Albert-Institut und an der Giordano-Bruno-Stiftung. Bis April 2024 war er Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Sozusagen frisch emeritiert, kennt er dennoch keinen Ruhestand: Neben der fortwährenden Tätigkeit als Autor (das nächste Buch zum Thema „Glück“ steht bereits vor der Vollendung) gibt es von ihm unter der Namenskurzform „Frajo“ eine Podcast-Reihe unter https://podcast.kortizes.de/?s=Aufgeklärt+Staunen mit verblüffenden Fragen und überraschenden Antworten.

Am 6. Juni wird es in der Buchhandlung Bindernagel um die Merkwürdigkeit der Wirklichkeit überhaupt gehen. Wetz möchte zeigen, dass es ebenso falsch wäre, die Existenz von Welt und Mensch für eine Selbstverständlichkeit zu halten wie sie als sinnlos zu bewerten. Vielmehr liege die angemessene Haltung gegenüber der Existenz in einem faszinierten Staunen. „Diese unverhoffte Möglichkeit der Lebens- und Weltbejahung ist ein wunderbares Privileg von uns Menschen. Es beruht auf unserer einzigartigen Begabung, die Wirklichkeit als solche mental reflektieren und emotional zelebrieren zu können“, so der Autor.

Karten gibt es wie immer bei der Buchhandlung Bindernagel, mehr zur Stiftung Kultur und politisches Bewusstsein als Mitveranstalterin unter https://www.stiftung-kupb.de/

franzjosefwetz kg



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben