Vorsprung Wetterau - Neues Fortbildungsprogramm der Fachstelle Jugendarbeit

Neues Fortbildungsprogramm der Fachstelle Jugendarbeit

Foto: Wetteraukreis

Kurse
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Es ist eine Mischung aus altbewährten und neuen Angeboten: Das aktuelle Fortbildungs- und Ausbildungsprogramm der Fachstelle Jugendarbeit und Jugendgerichtshilfe. Das vielfältige und umfangreiche Angebot richtet sich an Ehrenamtliche aus Vereinen und Verbänden und an pädagogische Fachkräfte aus der Jugendarbeit, dem Kontext Schule oder der Schulsozialarbeit. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Es beginnt im Februar mit der Rettungsschwimmausbildung Bronze. Sie findet vom 10. bis 12. Februar in der Bildungsstätte der Sportjugend Wetzlar als Wochenend-Kompaktseminar statt. Teilnehmen kann, wer sich mit Kindern und/oder Jugendlichen am Wasser aufhält und entsprechend geschult sein sollte. Am 15. Februar gibt es eine neue Fortbildung für Fachkräfte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Junity Friedberg, Thema: „Was heißt eigentlich Jungenarbeit?"

Im März steht eine Schulung zu Kindeswohl/Kinderschutz für Ehrenamtliche auf dem Plan, außerdem eine neue zweitägige Fortbildung über Resilienz und Selbstbehauptung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Auch die bewährte Fortbildung zum „No Blame Approach" und ein Erste-Hilfe Outdoor Kurs für alle, die sich häufig mit Kindern und/oder Jugendlichen draußen befinden wird wieder angeboten.

Für diejenigen, die sich ganz frisch in der Jugendarbeit engagieren möchten, bietet die Fachstelle in der ersten Woche der Osterferien wieder eine 40-stündige Juleica-Grundausbildung an. Das Seminar ist vom Hessischen Sozialministerium als Bildungsurlaub anerkannt worden.

Im Herbst werden die Fortbildungen Kindeswohl/Kinderschutz und „No Blame Approach" noch einmal wiederholt und Ende November greift die Fachstelle mit einer zweitägigen Fortbildung zum Thema „Queere Jugendarbeit" ein weiteres aktuelles Thema auf.

Alle weiteren Informationen zu den Terminen, Kosten und Veranstaltungsorten unter https://wetteraukreis.de/service/kinder-jugend-familie-frauen/dienstleistungen/fortbildung-und-ausbildungsprogramm-der-fachstelle-jugendarbeit. Hier steht auch das Anmeldeformular als Download zur Verfügung. Interessierte können sich auch direkt an die Fachstelle Jugendarbeit und Jugendgerichtshilfe wenden, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 06031 / 83-3311.

Bildunterschrift: Stellen das neue Fortbildungs- und Ausbildungsprogramm vor: Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch und Christiane Volk, Leiterin der Fachstelle Jugendarbeit und Jugendgerichtshilfe.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben