Vorsprung Wetterau - Digitale Schulung für Senioren: Rosbach wird „Di@-Lotsen“-Stützpunkt

Digitale Schulung für Senioren: Rosbach wird „Di@-Lotsen“-Stützpunkt

Kurse
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Stadt Rosbach v.d. Höhe bietet bereits seit einem Jahr Handy- und Tabletkurse für Senioren an. Der Kurs ist für Rosbacher Seniorinnen und Senioren mit keinen oder nur geringen Vorkenntnissen. „Wir wollen mit diesem Angebot die digitale Teilhabe im Alter ermöglichen. Gerade die Pandemiezeit hat gezeigt, dass sich vieles im Internet abspielt. Wir wollen, dass niemand ausgeschlossen wird“, sagte Bürgermeister Steffen Maar.

Um die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer noch besser vorzubereiten und zu unterstützen, hat sich die Stadt Rosbach v.d.Höhe als „Di@-Lotsen“-Stützpunkt beim Land Hessen beworben. Aus einer Vielzahl von Bewerbungen hat eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der vier beteiligten Kooperationspartner (Hessische Staatskanzlei, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung sowie der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“) elf weitere Stützpunkte ausgewählt. „Ihr Ansatz und Ihr Konzept hat uns überzeugt“, heißt es in der Zusage. Kompetent mit digitalen Geräten umzugehen, wird heute oft als selbstverständlich wahrgenommen. Dennoch gibt es viele Menschen, die diese Medienkompetenz nicht besitzen und für die der Weg in die digitale Welt mit Hürden verbunden ist. Dies betrifft vor allem ältere Menschen. Daher setzt das Projekt „Digital im Alter – Di@-Lotsen“ genau hier an. 

In dem Rosbacher Kurs wird die alltägliche Nutzung von Mobiltelefon und Tablet leichtverständlich erklärt. Hierzu zählen unter anderem: Sicherheit im Netz, Kommunikationsdienste wie zum Beispiel WhatsApp, Gesundheit im Netz und die Nutzung von YouTube und Videokonferenzanbietern sowie allgemeinen Fragen rund um das Thema Digitalisierung.

Die Stadt sucht weitere ehrenamtliche „Digitale Helfer“. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 06003-822211 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. „Dieses Angebot wird von vielen engagierten Menschen aus unserer Stadt getragen. Um weitere Seniorinnen und Senioren zu schulen, benötigen wir neue Digitale Helfer. An dieser Stelle möchte ich allen Engagierten herzlichen Dank sagen“, sagte Maar.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing

online werben

Anzeige
ADticket Banner300x250px A Marketing