Hohmann und Richardson verlassen EC Bad Nauheim

Eishockey
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Nach dem vorzeitigen Abbruch der Hauptrunde ist für sechs Teams der DEL2 die Saison beendet. Das gilt auch für den EC Bad Nauheim, der in der Abschlusstabelle den zehnten Platz belegt.

Einige Profis der Roten Teufel waren am vergangenen Donnerstag positiv auf Corona getestet worden. Aktuell befinden sich Teile der Mannschaft in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden in Quarantäne. Den betroffenen Spielern geht es den Umständen entsprechend gut. Dennoch müssen die abschließenden Einzelgespräche, die nach jeder Saison mit der sportlichen Leitung anstehen, verschoben werden.  

Gleichwohl stehen zwei Personalentscheidungen fest: Verteidiger Mark Richardson kehrt nach England zurück. Zudem verlässt auch Cason Hohmann den Verein. Der Top-Scorer hat bei einem Liga-Konkurrenten zugesagt. „Wir haben in den letzten 14 Tagen mit Hohmanns Berater intensiv gesprochen. Cason lag unsererseits auch ein hervorragendes Angebot vor, aber er hat sich nach Angaben seines Beraters für ein deutlich höher dotiertes Angebot eines anderen Clubs entschieden. Wir bedauern das, aber unseren Weg, wirtschaftlich vernünftig zu arbeiten - gerade in diesen Zeiten - werden wir nicht verlassen“, sagt dazu Geschäftsführer Andreas Ortwein. Der EC Bad Nauheim bedankt sich bei Cason Hohmann und Mark Richardson und wünscht beiden Spielern für die Zukunft alles Gute. 

Im Hintergrund basteln Trainer Harry Lange und die Führung am Kader für die Saison 2021/22. Der Chef-Trainer hat konkrete Vorstellungen: „Wir werden in Kürze weitere Entscheidungen verkünden.“ 

Parallel dazu laufen auch in der Organisation die Vorbereitungen auf die kommende Spielzeit. Der ECN arbeitet mit Hochdruck an den Lizenzierungsunterlagen und wird auch die Kommunikation mit den Fans und den Partnern so intensiv wie möglich gestalten. In den nächsten zwei Wochen werden alle Dauerkarteninhaber angeschrieben und mit allen relevanten Informationen versorgt, ab dem 2. Mai ist eine Dauerkartenkampagne geplant. Einen virtuellen Fan-Talk wird es geben, dabei sollen sportliche Themen im Vordergrund stehen. Und das Thema Stadion-Neubau, das zuletzt aufgrund der engen Taktung der Spieler etwas in den Hintergrund geraten ist, steht weiter auf der Agenda der Roten Teufel.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

werbung 100Euro