Stolze Preisträger und Preisträgerin (von links): Harald Schnierle (Obermeister der Tischler-Innung), Admir Lehmann, Jona Landau, Daniel Brehm (Vorsitzender des Ausschusses „Die Gute Form" und Mitglied im Prüfungsausschuss für die Gesellenprüfung), Landrat Jan Weckler, Christian Kiesau, Sarah Busch. Foto: Wetteraukreis

Die Spannung war groß am vergangenen Freitag, als die Preise für „Die Gute Form" im Foyer der Kreisverwaltung in Friedberg vergeben wurden. Im Beisein von Eltern, Lehrkräften und Vertretern der Tischler-Innung zeichneten Landrat Jan Weckler und Daniel Brehm, Vorsitzender des Ausschusses „Gute Form", die besten Gesellenstücke aus.

Im Foyer des Kreishauses erinnert eine Ausstellung an den Volksaufstand vom 17. Juni 1953. Landrat Jan Weckler hat die Ausstellung eröffnet. Foto: Wetteraukreis

Bis 1990 war der 17. Juni der „Tag der deutschen Einheit" und gesetzlicher Feiertag. Mit der Wiedervereinigung wurde er vom 3. Oktober abgelöst und ist seitdem nur noch ein Gedenktag. Eine Ausstellung im Friedberger Kreishaus zeigt die Geschichte und die Hintergründe des Volksaufstands vom 17. Juni 1953. Landrat Jan Weckler hat die Ausstellung eröffnet, sie wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur konzipiert.

Erstmals findet in diesem Jahr am 24. Juni (Samstag) der „Tag des Bevölkerungsschutzes" statt, an dem sich auch der Wetteraukreis beteiligt. Von 10 bis 14 Uhr können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger am Europaplatz rund um das Thema Bevölkerungsschutz informieren lassen und Fahrzeuge aus dem Zivil- und Katastrophenschutz besichtigen.

Im alten Treppenhaus des Friedberger Kreishauses werfen Joachim Cott (Erster Vorsitzender des Büdinger Geschichtsvereins) und Landrat Jan Weckler einen Blick auf die deutsche Werbung der 70er-Jahre. Foto: Wetteraukreis

Jedes Jahrzehnt hat seine eigene Prägung. Die 70er-Jahre haben nicht nur eine Prägung, sondern auch eine Farbe: Orange. „Die 70er-Jahre – Ein Lebensgefühl in orange" heißt eine Plakatausstellung, die im Kreishaus in Friedberg zu sehen ist. Konzipiert und erarbeitet wurde sie vom Büdinger Geschichtsverein. Landrat Jan Weckler hat sie mit Joachim Cott, Erster Vorsitzender des Geschichtsvereins, eröffnet.

Freut sich schon auf die vielen Veranstaltungen des Mittelhessischen Kultursommers: Landrat Jan Weckler stellt im Schlosshof von Ober-Mörlen das Programm vor. Foto: Wetteraukreis

Konzert, Theater, Lesung, Performance, Comedy, Life-Hörspiel: Von Juni bis September bietet der 31. Kultursommer Mittelhessen ein vielfältiges und interessantes Programm. Auch in der Wetterau sind von Bad Nauheim bis Nidda 18 Veranstaltungen geplant. „Ich freue mich, dass wir mit Hilfe des Mittelhessischen Kultursommers viele zusätzliche Kulturangebote in die Wetterau holen können, die das kulturelle Leben im Kreis bereichern", sagt Landrat Weckler.

Bei der Ausstellungs-Eröffnung in Büdesheim (v.l.): Peter Nickel, Pfarrer Kaarlo Friedrich, Dekan Volkhard Guth. Foto: privat

Was wächst alles auf 2000 Quadratmeter Ackerfläche? Wie werden die Ackerkulturen genutzt und verbraucht? Was davon landet auf unserem Teller und wie viel auf dem Müll? Diese und andere Fragen beantwortet die Ausstellung „Weltacker“, die an Pfingsten in Büdesheim eröffnet worden ist.

Weitere Beiträge ...

online werben