Der sogenannte DigitalPakt Schule ist eines der größten Investitionsförderprogramme, um die Schulen bundesweit digital auszustatten. Im Wetteraukreis wird derzeit unter Hochdruck an der Umsetzung gearbeitet. Über den aktuellen Sachstand sowie zu den Rahmenbedingungen des DigitalPakts Schule wurde kürzlich im Bildungsausschuss des Wetterauer Kreistags berichtet.

Zum zweiten Mal bietet die mittelhessische Polizei eine Veranstaltung der besonderen Art an. Nach dem erfolgreichen Auftakt im letzten Jahr laden die Einstellungsberater am Freitag, 5. November, 18.30 - 21.30 Uhr, erneut unter dem Motto "Infoabend für Berufs-Umsteiger" in das Gießener Präsidium ein. Das Angebot im Saal Florenz richtet sich hauptsächlich an Personen, die mitten im Berufsleben stehen oder derzeit noch studieren.

Zu einer Info-Tagung zum Theologiestudium lädt die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck alle Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren sowie Teilnehmende der Bundesfreiwilligendienste und generell Interessierte ein.

Eine digitale und innovative Aus- und Fortbildung, die Ehrenamt, Beruf und Familie flexibler vereint und damit noch mehr Menschen von einem Engagement in der Feuerwehr überzeugt, ist eines der wichtigsten Anliegen der Hessischen Landesregierung für das Feuerwehrwesen in Hessen.

Wer derzeit an der Kreisverwaltung in Friedberg vorbei geht oder fährt, kann sie nicht übersehen: die Gesichter der Auszubildenden und Studenten auf großformatigen Planen. Hier nehmen sie Stellung, warum die Ausbildung oder das Studium beim Wetteraukreis für sie goldrichtig ist.

„Einst von Modellprojekten ausgehend haben wir erreicht, dass 84 Schulen flächendeckend mit Sozialarbeit in Schulen versorgt sind und diese wertvolle Arbeit durch die finanzielle Ausstattung des Wetteraukreises verstetigt wurde“, resümiert Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch.

Weitere Beiträge ...

online werben