Ein Familienangehöriger hatte bei der Polizei gemeldet, dass auf eine Frau eingestochen worden sei. Polizei und Rettungskräfte waren innerhalb von wenigen Minuten am Tatort. Der Notarzt konnte nur noch den Tod einer 32-jährigen Frau feststellen. Unmittelbar nach Eintreffen am Tatort konnte die Polizei einen 48-Jährigen Tatverdächtigen widerstandslos festnehmen, gegen den sich ein dringender Tatverdacht wegen eines Tötungsdeliktes ergeben hatte.

Die Kriminalpolizei Korbach hat Montagnachmittag die Ermittlungen aufgenommen, sie wurde dabei vom Erkennungsdienst des Polizeipräsidiums Nordhessen unterstützt. Die polizeilichen Maßnahmen am Tatort dauerten bis etwa 01.00 Uhr und wurden am Dienstagmorgen fortgesetzt. Am Dienstagmorgen wurde der Leichnam der 32-Jährigen im Institut für Rechtsmedizin Gießen obduziert, wobei am Leichnam mehrere Stichverletzungen festgestellt werden konnten. Das mutmaßliche Tatmesser konnten die Ermittler am Tatort sicherstellen.

Bei dem 48-jährigen Tatverdächtigen handelt es sich um den Lebensgefährten der getöteten Frau. Beide haben mehrere gemeinsame Kinder, die nach der Tat zunächst von Nachbarn, anschließend von Jugendamt, Notfallseelsorger und Psychologischem Dienst des Landkreises Waldeck-Frankenberg betreut und untergebracht wurden.

Die Staatsanwaltschaft Kassel hat einen Untersuchungshaftbefehl beantragt. Der Tatverdächtige wurde im Laufe des Dienstages einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei Korbach und Staatsanwaltschaft Kassel zum Tatablauf, den Hintergründen und zum Motiv laufen auf Hochtouren.

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

Anzeige

werbung 100Euro