Baufertigstellungen von neuen Wohnungen gesunken

Hessen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In Hessen sind im Jahr 2023 insgesamt 12.126 Gebäude und Baumaßnahmen fertiggestellt worden. Dabei entstanden 5.900 neue Wohngebäude mit 17.795 Wohnungen sowie 1.229 neue Nichtwohngebäude mit 512 Wohnungen. Die Baufertigstellungen von neuen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden sanken im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent.

Zu den Nichtwohngebäuden zählen z. B. Anstaltsgebäude, Büro- und Verwaltungsgebäude, landwirtschaftliche Betriebsgebäude und nichtlandwirtschaftliche Betriebsgebäude, wie Fabrikgebäude, Hotels und dergleichen.

Die durchschnittliche Wohnungsgröße in neuen Wohn- und Nichtwohngebäuden lag bei 98,9 Quadratmetern. Die durchschnittlich größten Wohnungen entstanden 2023 im Vogelsbergkreis mit 139,1 Quadratmetern. Die durchschnittlich kleinsten Wohnungen wurden in Frankfurt am Main mit 68,4 Quadratmetern neu fertiggestellt.

Am häufigsten wurde als primäre Energiequelle für Heizung und Warmwasser in Wohngebäuden die Umweltthermie eingebaut. Der Anteil bei der Heizenergie wuchs im Vergleich zu 2022 von 56,8 Prozent auf 61,2 Prozent. Bei der Warmwasseraufbereitung nahm der Anteil der Umweltthermie im Vorjahr von 54,9 Prozent auf 59,5 Prozent zu.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von WETTERAU.NEWS!

online werben