Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (26. Februar) bei 8.967 das sind 39 mehr als am Donnerstag. Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen wird mit 8.088 gemeldet, das sind 35 mehr als am Vortag. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Altenstadt (6), Bad Nauheim (1), Bad Vilbel (5), Büdingen (3), Butzbach (3), Echzell (1), Florstadt (2), Friedberg (5), Karben (1), Kefenrod (1), Ortenberg (1), Rosbach (7) und Wöllstadt (3).

Der VdK ist der größte Sozialverband Deutschlands. Er versteht sich als Lobby für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind, und bietet Beratung in allen sozialrechtlichen Angelegenheiten. Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch war im Austausch mit Ellen Benölken, Vorsitzende des Kreisverbandes Friedberg um über den aktuellen Stand in Sachen Gesundheit, Pflege, Barrierefreiheit, Wohnen und Frauen zu diskutieren.

"Das Thema Mobilität ist trotz der zunehmenden Zahlen an Menschen in Home-Office eine zentrale Herausforderung für die Zukunft des Wetteraukreises. Viele Menschen pendeln auch in Zukunft täglich zu ihrem Arbeitsplatz, nutzen hoffentlich bald wieder Kulturangebote in anderen Städten und Gemeinden oder treffen sich mit Freunden und Familie zum Essen in einem der zahlreichen guten Restaurants und Gaststätten im Wetteraukreis und in der Nachbarschaft", so die SPD Wetterau in einer Pressemitteilung.

Am Montag (01.03.) beginnt die Autobahn GmbH mit den vorbereitenden Maßnahmen der grundhaften Sanierung der A 5 zwischen Friedberg und Ober Mörlen. Die umfangreiche Baumaßnahme wird voraussichtlich im August 2021 abgeschlossen sein.  

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Donnerstag (25. Februar) bei 8.928 das sind 47 mehr als am Mittwoch. Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen wird mit 8.053 gemeldet, das sind 42 mehr als am Vortag.

„Die Impfung gegen das Corona-Virus läuft in unserer Wetterau schlechter als in anderen Kreisen. Wir müssen alles dafür unternehmen, dass diejenigen, die es wollen, einen Impfschutz erhalten. Denn Impfungen gegen das Coronavirus sind unsere Chance auf eine Rückkehr zur Normalität“, stellt der Wetterauer FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn fest.

Der Hessische Ministerpräsident hat den Vorsitzenden des Sportkreises Wetterau Jörg K. Wulf mit der Sportplakette des Landes Hessen ausgezeichnet. Das teilte Landrat und Sportdezernent Jan Weckler in einer Presseerklärung mit.

Coronabedingt müssen die Partien des EC Bad Nauheim bis einschließlich 17. Januar aufgrund eines bestätigten Covid-Falls im Team des EC Bad Nauheim gemäß DEL2-Richtlinien abgesagt und verlegt werden. Die Mannschaft befindet sich in einer behördlich angeordneten Quarantäne.

Der TV 1859 Nidda e. V. ist einer der größten Sportvereine der Region. Mit einem ansprechenden Angebot zeigt er sich seinen 1.400 Mitgliedern modern und attraktiv.

Das Interesse an der diesjährigen Mitgliederversammlung des Rote Teufel Bad Nauheim Eishockey Nachwuchs e.V. war – wie nicht anders zu erwarten – groß, hatte der Vorstand doch unter anderem eine Stellungnahme zu den brisanten, im Vorfeld der Mitgliederversammlung und in weiten Teilen an die Adresse des 1. Vorsitzenden Torsten Sacher gerichteten Vorwürfe angekündigt.

Die Löwen Frankfurt können eine weitere wichtige Säule der vergangenen Saison halten: Patrick Klein hütet auch in der Saison 2020/2021 das Tor der Löwen.

"Ich bin froh und dankbar, dass mir der Verein diese Chance gibt.

Nachdem OFC-Cheftrainer Sreto Ristic und sein Assistenztrainer Kovačević am vergangenen Samstag bereits ihr erstes Mannschaftstraining leiteten, wurden Sie heute im Rahmen einer Pressekonferenz ganz offiziell vorgestellt.

Neben finanziellen Erleichterungen und ständiger politischer Lobbyarbeit möchte der HFV vor allem mit Informations- und Beratungsangeboten seinen Mitgliedern unterstützend zur Seite stehen.

Nach über 27 Jahren als Geschäftsführer des Hessischen Fußball-Verbandes e.V. (HFV) geht Gerhard Hilgers zum Jahresende in den Ruhestand.

Vor dem Start der FLYERALARM Frauen-Bundesliga am Sonntag, 6. September, bestreiten die Eintracht Frauen eine Woche zuvor einen letzten Härtetest.

Das Finale im Bitburger-Hessenpokal zwischen dem FSV Frankfurt und dem TSV Steinbach Haiger am Samstag, 22. August 2020, wird vor maximal 250 Zuschauern stattfinden.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Eintracht Frankfurt im Einzelrichterverfahren wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt.

Erst vor einem Jahr, genau am 19. Februar 2020, starben in Hanau durch einen rechtsextremistischen Anschlag zehn Menschen. Zurück bleiben Familie und Freunde sowie viele Fragen über das Warum. Zwischen den Aussagen von Ange­hörigen als auch den Reaktionen von Rechtssystem, Politiker*innen und Medien finden sich viele Parallelen.

Am Freitag, 20. November, dem bundesweiten Vorlesetag, gibt es aus der Kulturhalle Stockheim im Wetteraukreis einen „24-Stunden-Vorlese-Marathon" per Video-Stream live im Internet auf dem Youtube-Kanal der Kulturhalle Stockheim. 

Mitten in der zweiten Welle der Corona-Pandemie präsentieren die Natur- und Kulturführer ein spannendes Programm für das kommende Jahr. Annette Miksch, Vorsitzende des 2007 gegründeten Vereins der Natur- und Kulturführer: „Wir haben dieses Mal ein besonderes Augenmerk auf Veranstaltungen gelegt, die Corona-konform durchgeführt werden können.“

Leere Stuhlreihen im Theater, leere Konzertreihen und Museen ohne Besucher. Zum zweiten Mal in diesem Jahr mussten Theater, Museen und andere Kultureinrichtungen ihre Türen auch in der Wetterau schließen. Ein zweiter Lockdown, der die Kulturbranche zu Boden bringt.

Karl Dielmann gehört zu den fleißigsten Heimatforschern überhaupt und hat mehr als 200 Veröffentlichungen in Büchern, Zeitschriften und Tageszeitungen hinterlassen. Dielmann wurde 1915 als Sohn eines Bauern in Leidhecken geboren.

Landrat Weckler hat kürzlich im Rahmen einer Feierstunde Urkunden an sechs Kunstschülerinnen überreicht. Diese waren von ihren Kunstschulen dem Kunstverein Bad Vilbel, der Kunstschule Kunststück Bad Nauheim und der Musik- und Kunstschule Büdingen für ihre Leistungen ausgezeichnet worden.

"Wenn die Bundesregierung mehrere Milliarden Euro in den nächsten Jahren ausgeben will, um das Bahnfahren in Deutschland attraktiver zu machen - was hat der Main-Kinzig-Kreis und der benachbarte Wetteraukreis davon? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Gesprächs von Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn und Dr. Gunther Quidde", schreibt die FDP in einer Pressemitteilung.

Online-Handel oder Ladengeschäft? Das muss kein Widerspruch sein, ganz im Gegenteil. Darauf will die Wirtschaftsförderung Wetterau bei ihrer nächsten Veranstaltung hinweisen: »Wie Online-Kanäle stationären Handel und Dienstleistungen stärken« ist das »Wirtschaftsforum Wetterau 2021« überschrieben.

Die Bilanzsumme der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen stieg um ca. 12 % auf rund 3,5 Mrd. €.

Die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG hat zum 01.01.2021 ihre Führungsriege neu aufgestellt, um das Unternehmen langfristig weiter zu entwickeln. In einer immer vielschichtigeren Finanzwelt muss ein regionales Kreditinstitut für alle Aufgaben gerüstet sein.

Der Aufsichtsrat der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG hat Frau Petra Kalbhenn und Herrn Bruno Vey mit Wirkung zum 01.01.2021 zu Vorständen des Instituts bestellt. Damit vollzieht die Bank den nächsten Schritt in der Nachfolgeregelung im Vorstandsbereich.

Wie haben die mittelständischen Unternehmen in der Wetterau die letzten Monate überstanden? Agieren Frauen in der Krise anders als Männer? Welche Chancen ergeben sich langfristig für die Wetterau? Hierüber unterhielt sich Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch mit Malu Schäfer, Leiterin des Kreisverbandes Wetterau des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Freitag (29. Januar) bei 7.955, das sind 50 mehr als am Donnerstag. Die Zahl der aus der Quarantäne entlassenen Menschen wird mit 6.784 gemeldet, das sind 60 mehr als am Vortag. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus: Altenstadt (3), Bad Nauheim (3), Bad Vilbel (3), Büdingen (2), Butzbach (7), Echzell (6), Friedberg (2), Gedern (5), Karben (5), Kefenrod (1), Limeshain (2), Nidda (1), Niddatal (1), Reichelsheim (1), Rockenberg (2), Rosbach (3), Wölfersheim (2) und Wöllstadt (1).

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Montag (7. Dezember) bei 3673, das sind 233 mehr als am Freitag. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus Altenstadt (3), Bad Nauheim (10), Bad Vilbel (10), Büdingen (16), Butzbach (15), Echzell (1), Florstadt (8), Friedberg (6), Gedern (5), Glauburg (2), Hirzenhain (1), Karben (17), Limeshain (4), Nidda (10), Niddatal (3), Ober Mörlen (5), Ortenberg (107), Reichelsheim (3), Rosbach (2), Wölfersheim (1) und Wöllstadt (4).

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hat der Polizeiakademie Hessen stellvertretend für alle sieben Flächenpräsidien der hessischen Polizei Fahrzeuge für die Einstellungsberaterinnen und -berater übergeben.

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Mittwoch (18. November) bei 2375, das sind 117 mehr als am Dienstag. Die Neuinfektionen wurden gemeldet aus Altenstadt (1), Bad Nauheim (9), Bad Vilbel (17), Büdingen (3), Butzbach (6), Echzell (4), Friedberg (9), Gedern (3), Hirzenhain (2), Karben (9), Limeshain (3), Nidda (25), Niddatal (7), Ober Mörlen (1), Ortenberg (1), Ranstadt (1), Reichelsheim (1), Rosbach (3), Wölfersheim (10) und Wöllstadt (2).

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Fälle von Corona-Infektionen im Wetteraukreis liegt am Montag (19. Oktober) bei 838, das sind 34 mehr als am vergangenen Freitag. Die Neuinfektionen wurden aus Bad Nauheim (3), Bad Vilbel (6), Büdingen (2), Butzbach (2), Florstadt (2), Friedberg (1), Hirzenhain (1), Karben (5), Limeshain (1), Münzenberg (1), Nidda (1), Ortenberg (1), Ranstadt (1), Reichelsheim (2), Rockenberg (2), Rosbach (4) gemeldet.

In der Nacht von Montag (21. September) auf Dienstag (22. September) wurden von bislang unbekannten Tätern im Stadtgebiet Gießen mehrere Fahrzeuge mit einem "X" in roter Farbe versehen.

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur VORSPRUNG-Redaktion

-> hier klicken

 

Eigenanzeige

werbung 100Euro

Nachrichten aus der Region

Grid List

Am Freitag, dem 05. März 2021, findet die 46. Sitzung der Gemeindevertretung um 20:00 Uhr in der Altenstadthalle statt.

Bei den Stadtwerken Bad Nauheim steht ein Wechsel an der Spitze an: Dr. Thorsten Reichel wird zum 1. April die Geschäftsführung übernehmen. Nach intensiver Per­sonalsuche votierte der Aufsichtsrat einstimmig für den 53-Jährigen. Er folgt damit auf Peter Drausnigg, der nach knapp 5-jähriger Leitungstätigkeit zu den Stadtwerken Stuttgart wechselt.

Die Kitas im Quellenpark nehmen immer konkretere Formen an. Derzeit wird fleißig daran gearbeitet, dass das Gebäude fertig wird. Doch nicht nur die Fassade wird errichtet, auch die Innenausstattung und die Inhalte werden nach und nach mit Leben gefüllt.

 Seit Sommer 2020 besteht eine Kooperation der vhs wetterau mit dem „Theater ohne doppelten Boden“ aus Büdingen. Die beiden Kunstfiguren Kallsche und Schorsch, gespielt von Markus Karger und Gerd Ungermann, sind schon in mehreren Videos der vhs wetterau zu sehen gewesen.

Offenbar bei einem unsachgemäßen Ölwechsel hinterließ ein bislang Unbekannter auf einer Wiese In der Alböhn Ecke Schorbachstraße mehrere Liter Altöl. Zeugen stellten den Umweltfrevel am Sonntagnachmittag, 20. Februar, fest und verständigten gegen 13.20 Uhr die Polizei.

Der hessische FDP-Landtagsvizepräsident Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn hat zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten und Spitzenkandidaten für die Wetterauer Kommunalwahl im kommenden März, Peter Heidt, und der Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes Wetterau Nord, Julia Raab, in Echzell das Freddy´s Pinball Paradise besucht.

Betrüger sind am Dienstag, 23. Februar, an die Ersparnisse eines älteren Ehepaares gelangt, indem sie deren Hilfsbereitschaft dreist ausnutzten. In den Mittagsstunden hatte der Festnetzanschluss geklingelt und sich eine weibliche Anruferin als Lebensgefährtin eines nahen Angehörigen ausgegeben.

„Das ist eine sehr gute Anlage, die den Bürgern dient und gleichzeitig ein aktiver Beitrag für mehr Umweltschutz ist“, resümierte der Friedberger FDP-Fraktionsvorsitzende Achim Güssgen-Ackva, der gemeinsam mit der Stadtverordneten Dr. Regina Bechstein-Walther und dem ehrenamtlichen Stadtrat Siegfried Köppl sowie Dr. Markus Schmidt vom Vorstand der FDP die neue Anlage in Dorheim besuchte.

"Die Gesundheitsversorgung in Gedern muss auch zukünftig sichergestellt werden. Das gilt sowohl für die Versorgung mit Haus- und Fachärzten als auch für die ausreichende Versorgung mit Leistungserbringern aus den Gesundheitsfachberufen", so die Bundestagsabgeordnete Bettina Müller.

Anfang 2024 soll die bestehende deutsche Vorschlagsliste („Tentativliste“) für das UNESCOWelterbe fortgeschrieben werden.

"In den vergangenen Wochen haben viele Mitglieder der SPD-Fraktion in Hirzenhain signalisiert, dass sie teils aus beruflichen, teils aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen nicht mehr für eine weitere Legislaturperiode im Gemeindeparlament zur Verfügung stehen", schreibt die Wetterauer SPD in einer Pressemitteilung.

Seit April 2020 hat das Familienunternehmen König + Neurath einen neuen Vorstandssprecher. Erste Kreisbeigeordnete Becker-Bösch war im Gespräch mit Michael Cappello. Thema: Herausforderungen für mittelständische Unternehmen ein Jahr nach Beginn der Krise.

Gegen 12.35 Uhr hat sich am Freitagmorgen auf der L 3193 eine 29-jährige Quad-Fahrerin aus Hirzenhain überschlagen, nachdem sie zuvor ins Heck eines vorausfahrenden Ford Transit geprallt war, an dessen Steuer ein 47-Jähriger aus Schotten saß. Die 29-Jährige erlitt schwere Verletzungen, sodass Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus brachten.

Die drei Bürgermeister Adolf Ludwig, Michael Göllner (beide SPD) und Erich Spamer (FWG), reagieren auf eine Pressemeldung der Grünen Ortsverbände zum Gewerbegebiet Limes (wir berichteten). „Wir drei sind seit vielen Jahren politisch aktiv. Da ist man viel gewohnt. Deshalb überrascht uns auch nicht, dass die Grünen in einer Pressemitteilung uns ein Wahlkampfmanöver nachsagen, diese Pressemitteilung aber gleich mit einem Wahlaufruf für sich enden lassen. Diese ganze Pressemitteilung ist von vorne bis hinten eine wirre Aneinanderreihung der bisherigen Kampfrhetorik der Grünen“, so die drei Bürgermeister wörtlich.

Zu einer Auseinandersetzung kam es am Mittwoch (2.12.) in den Abendstunden in Münzenberg. Beim Einbiegen von der Pfarrgasse in die Eichergasse kam dem Fahrer eines Alfa-Romeo gegen 20 Uhr ein Audi entgegen. Obwohl auf der vorfahrtberechtigen Straße, musste der Audifahrer halten. Die beiden Fahrer sollen die Fenster heruntergelassen und sich beschimpft haben.

Ländlicher Raum, Digitalisierung und Förderung der kleinen und mittelständischen Unternehmen. Darüber sprach Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch mit Pia Tischer, Geschäftsführerin der Coveto ATS GmbH aus Nidda.

"Elf Niddatalerinnen und Niddataler stellen sich am 14.03.2021 auf der Liste der Freien Demokraten zur Wahl. Neben der Fraktionsspitze mit Peter Schmitz und Christian Heyer, sowie dem Magistratsmitglied Volker Dreis kandidiert Janine Donndorf neu für die FDP in Niddatal", schreibt die FDP Niddatal in einer Pressemitteilung.

Von Montag, den 01.02.2021 bis voraussichtlich Freitag, den 05.02.2021 werden an der K 254 zwischen Ober-Mörlen/Langenhain-Ziegenberg und Butzbach/Wiesental Gehölzarbeiten durchgeführt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss der Streckenabschnitt der Kreisstraße daher für die Dauer der Arbeiten von Hessen Mobil voll gesperrt werden.

Seit Herbst vergangenen Jahres erfolgen umfangreiche Straßenbauarbeiten an der K 218 in der Ortsdurchfahrt des Ortenberger Stadtteils Wippenbach.

Das Verwaltungsgericht in Gießen hat am Dienstag, 26. Januar, eine Mahnwache der NPD mit dem Motto: „Migration tötet – Messerstecher konsequent abschieben!“ mit Auflagen genehmigt. Zuvor hatte der Wetteraukreis die Veranstaltung mit der Begründung der Gefährdung der öffentlichen Sicherheit verboten.

Wie bereits von Hessen Mobil, dem Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen berichtet, befinden sich die umfangreiche Brückenarbeiten in der Ortsdurchfahrt von Rockenberg im Zuge der L3134 derzeit in der Winterunterbrechung.

Der Wetteraukreis will sich stärker für den Schutz von Bienen und anderen Insekten einsetzen. Der Kreistag hat schon vor rund zwei Jahren die Verwaltung beauftragt, „Maßnahmen zu ergreifen zur Förderung einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt zum Schutz von Bienen und anderen Insekten“.

Ab dem 19. Januar 2021 startet die bundesweite Impfkampagne in Hessen für die mit höchster Priorität zu impfende Zielgruppe. Dazu gehören die über 80-jährigen Bürgerinnen und Bürger, die nicht in einem Alten- oder Pflegeheim leben sowie das Personal in Alten-und Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Rettungsdiensten sowie weiteren medizinischen Einrichtungen.

Am Mittwochnachmittag (24.2.21) ist in der Wölfersheimer Seestraße - auf einer Wiese nahe der dortigen Tankstelle - eine leblose, 50 Jahre alte Frau aufgefunden worden. Im Rahmen der bereits durchgeführten Ermittlungen hatten sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben.

Nach einem Übergriff am vergangenen Freitagabend (11.12.2020) auf einen 19 Jahre alten Mann am Nieder-Wöllstädter Bahnhof sucht die Wetterauer Kriminalpolizei nun nach zwei Fußgängern, die als wichtige Zeugen in Betracht kommen.